Obsession von Jennifer L. Armentrout

ObsessionObsession by Jennifer L. Armentrout

My rating: 3 of 5 stars

Also, anders als bei allen anderen Büchern von J. L. Armentrout musste ich mich hier an manchen Stellen etwas zum weiterlesen überreden.
Das lag vielleicht daran, dass die zwei Haupterpersonen irgendwie immer kurz vor dem Sex unterbrochen wurden – und das bis über die Hälfte des Buches.
Aber erst einmal zum Inhalt – es handelt sich um eine Luxen/Aurum-Geschichte, als Zusatz zur Lux-Serie. Auch wenn es auf der Webpage der Autorin als individuelles Buch angegeben ist. Wahrscheinlich weil man es nicht lesen muss und die Hauptpersonen aus der Lux-Serie nicht vorkommen, trotzdem spielt es im gleichen Universum und hat überschneidende Charaktere.

Die beste Freundin von Serena Cross hat zwei Luxen dabei beobachtet, wie sie zu lebenden Glühwürmchen wurden. Was aber noch wichtiger ist: sie hat die zwei belauscht, wie sie sich über Project Eagle unterhielten. Sie trifft sich mit Serena und wird im Parkhaus vor deren Augen von einem weiteren Luxen umegbracht. Das Department of Defence bringt den Aurum Hunter ins Spiel. Er soll Serena beschützen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus Hunters und Serenas Sicht erzählt.

Was mir gefallen hat:
Hunters Entwicklung von dem kalten Aurum, zu dem fast menschlichen Liebhaber wird sehr überzeugend geschildert. Im Laufe der Geschichte akzeptiert Serena auch, dass Hunter nicht von dieser Welt ist, was fast genauso interessant ist zu lesen, wie Hunters Veränderungen.
Man erfährt nun die ganze Geschichte der Lux/Aurum aus Aurum Sicht. Das ist spannend.

Was mir weniger gefallen hat:
Es ist kein Young Adult Buch, sondern ein Adult-Buch. Und das wird komplett überzogen. Es ist ja gut und schön, dass die zwei scharf aufeinander sind, aber es an jeder Stelle zu erwähnen ist manchmal etwas ermüdend. Auch die permanente Flucherei von beiden fand ich etwas überzogen.
Es kommt mir vor, als ob die Autorin bei den anderen Büchern etwas frustriert war, dass sie diese Stellen rausnehmen musste, bzw. erst gar nicht schreiben konnte. Und hier hat sie alles rausgelassen.

Letztendlich ist es immer noch ein Buch das ok ist, aber nicht herausragend – erst recht nicht in der Sparte erotische Literatur.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s