Pierced Love von T.H. Snyder

Pierced LovePierced Love by T.H. Snyder

My rating: 3 of 5 stars

Die Geschichte ist wirklich schwer zu beurteilen, daher teile ich sie mal in zwei Bereiche auf:

Die Geschichte – unglaublich real. Zar hat Panickattacken, seit einem Erlebnis vor 5 Jahren. Seitdem wird sie von ihren Mitschülern gemobbt. Was die Panickattacken verstärkt. Sie kann es nicht erwarten ihr letztes Schuljahr endlich hinter sich zu haben und an die Uni zu gehen.
Da lernt sie Loudan kennen, den Bruder der Verlobten ihres Bruders (klingt jetzt merkwürdiger, als es ist). Ihre Gefühle für ihn locken sie aus ihrer Dunkelheit.

Der Stil – generell windet er sich. Es gibt viele Wiederholungen von Gefühlen und Erklärungen. Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, da Zar sehr in ihrem eigenen Kopf gefangen ist, kann man die Wiederholungen als Ausdruck ihres inneren Monologs sehen. Es ist aber trotzdem nicht einfach zu lesen. Um nicht zu sagen, ich habe gegen Ende viele Absätze einfach nur noch überflogen.

Ich denke, dass Buch ist eine tolle Hilfe für Jugendliche, die gemobbt werden. Die Gedanken von Zar kreisen permanent um ihre Situation und ihre Interpreation der Situation. Was man aber auch mitbekommt, wenn man es liest, ist, dass sie oft komplett daneben liegt. Auch das Ende ist wichtig, denn hier sieht man, dass die Familie hinter Zar steht und auch Louden sie nicht wegen ihrer Panickattacken im Stich lässt. Was ja auch unglaublich herzlos wäre.

Gutes Buch, aber der Stil war für mich störend, daher nur 3 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s