Rowdy von Jay Crownover

Rowdy (Marked Men, #5)Rowdy by Jay Crownover

My rating: 4 of 5 stars

Rowdys Mutter wurde als er sechs Jahre wurde bei einem Raubüberfall ermordet. Da es keine anderen Verwandten gab, kam er bei einer Familie in Loveless, Texas unter. Die Familie war nett, aber hatte zu viele Kinder, um sich richtig um Rowdy zu kümmern. Schnell lernt er die Nachbarskinder Salem und Poppy kennen. Die Mädchen sind die Kinder des Priesters und haben ihre eigenen Probleme den Ansprüchen der Gesellschaft und der Eltern zu entsprechen. Salem, die älteste der drei haut bei der erstbesten Gelegenheit ab. Zurück bleiben Rowdy und Poppy. Aber auch Poppy weist Rowdy Jahre später ab und daher sucht er gar nicht nach der Liebe seines Lebens, denn er hat sie ja schon verloren – kein Grund weiter zu suchen.

Doch dann steht plötzlich Salem im neuen Marked-Tattoo-Studio und ist die neue Managerin.
Salem hat alles stehen und liegen gelassen, was sie öfter mal macht, nachdem sie gesehen hat, dass Rowdy in dem Studio arbeitet, für das sie das Jobangebot hat. Sie hat das Gefühl, dass sie endlich am Ziel ist – aber Rowdy ist da wenig begeistert und sie muss ihm erst beweisen, dass sie dieses Mal nicht wieder verschwindet.

Wie alle anderen Geschichten der Serie: coole Charaktere mit lebensnahen Schicksalen. Auch wenn die Namen der Charaktere wirklich immer abenteuerlicher werden…. wo sind die Tims, Toms, Janes und Lauras?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s