Elemental-Serie von Brigid Kemmerer

Da ich die Serie unglaublich gut finde, wollte ich noch mal einen eigenständigen Post schreiben.

Was ich an der Serie gut finde:

+ alle Bücher sind aus der Sicht einer der Jungs geschrieben und dabei hält sich die Autorin rigoros daran, dass der Leser mehr durch die vorhergehenden Bücher weiß, als die Charaktere im Buch. Heißt: Gabriel weiß nichts von den Minderwertigkeitsgefühlen seines Bruders und umgekehrt.

+ die Sichtweise, aber auch die Charaktere sind ganz eigen. Manchmal in Serien, die sich mit unterschiedlichen Paaren beschäftigen hat man das Gefühl, dass es immer die gleichen Charaktere mit unterschiedlichen Namen und Situationen sind, weil sie sich so verhalten. Das ist manchmal sogar gut, weil man ja das erste Buch aus genau dem Grund gut findet, aber manchmal ist das enttäuschend. Hier sind alle wirklich unterschiedlich.

+ Charaktere verhalten sich altersentsprechend. Während Chris/Becca ganz niedlich sind und dementsprechend mit Küssen anfangen, Hunter sein erstes Mal erlebt, ist Gabriel da schon weiter, weil älter und auch eben ein anderer Typ.

+ alle haben verständliche Probleme, die jeder aus seiner Teenie-Zeit kennt. Und es wird nicht immer und immer wieder wiederholt, bis man komplett gelangweilt ist, sondern sie werden von unterschiedlichen Seiten betrachtet. Hat Gabriel Minderwertigkeitsgefühle, weil er sich von seinem Bruder alle Mathe-Arbeiten schreiben lässt, wird nicht andauernd gesagt ‚er kam sich dumm vor‘, sondern in unterschiedlichen Situationen kommen Unsicherheiten auf.

+ die Bücher sind spannend, von der ersten bis zur letzten Seite.

+ die 4 Brüder und Hunter sind einfach tolle Charaktere und werden wundervoll entwickelt. Nebenpersonen werden aber nicht ganz vernachlässigt, wie man an Tyler und Quinn sieht.

+ obwohl die Grundlage aus ‚Avatar – the last Airbender‘ oder wohl eher aus ‚Die Legende von Korra‘ bekannt ist, hat man nicht das Gefühl es ist nur ein Abklatsch. Und ich bin ein großer Fan der Nickolodeon-Serie (nicht vom Film – auf KEINEN Fall vom Film! Der ist schaurig schlecht!) und daher eher kritisch gegenüber solchen Dingen.

Was mir nicht so gut gefallen hat:

– Kate stirbt und das wird in den folgenden Büchern nicht mehr erwähnt. Hunter macht einfach weiter, wie gehabt. Das ist für die Qualität der Bücher wirklich schade.

Ich kann nur wirklich jedem Urban Fantasy Leser ans Herz legen, die Serie zu lesen. Bei mir steht sie in einer Reihe mit den Schattenjäger-Büchern. Und die

Sacrifice (Elementals #5) von Brigid Kemmerer

Sacrifice (Elemental, #5)Sacrifice by Brigid Kemmerer

My rating: 5 of 5 stars

Ich habe nicht so lange auf den letzten Band warten müssen- gerade mal 5 Tage – weil ich erst spät mit der Serie begonnen habe. Aber die Wartezeit war trotzdem nicht kurz!
Ich bin ein absoluter Fan dieser Serie und Michaels Geschichte war ja nun recht oft angedeutet worden.

Nachdem gleich auf den ersten Seiten das Haus der Jungs in Rauch und wenig Flammen aufgeht, sind sie erst einmal heimatlos. Michael, der einsame Wolf, der seit Jahren seine Frischlinge alleine großzieht, will da auch alleine durch. Und muss lernen, dass er das nicht kann. er verliert erst einmal neben dem Haus auch das Sorgerecht für die Brüder. Das wirft ihn komplett aus der Bahn. Hannah, seine Freundin oder auch nicht, versucht ihm beiszustehen, aber er ist da stur.

Und am Ende muss er doch lernen, dass nicht alle nur darauf warten, das er versagt, sondern es Menschen gibt, die ihm und seinen Brüdern gerne helfen – auch wenn sie sich opfern müssen.

Ich fand das Buch etwas kurz, aber trotzdem super!
Es gibt einen relativen Abschluss und dazwischen ist es actiongeladen und auch die Emotionen kommen nicht zu kurz.

Und für alle, die die Kurzgeschichten noch nicht haben: die sind im Ebook angehängt.

Secret (Elementals #4) von Brigid Kemmerer

Secret (Elemental, #4)Secret by Brigid Kemmerer

My rating: 6 von 5 Sternen 🙂

Nick ist der ideale Sohn: talentiert, gutaussehend, verantwortungsvoll und ein guter Schüler. Er ist nicht, wie die anderen Brüder in Schlägereien verwickelt und hilft im Familienunternehmen wo er nur kann.
Aber Nick hat einen guten Grund so perfekt zu sein: er ist es nämlich nicht. Er steht auf Jungs und um über jeden Zweifel erhaben zu sein, gibt er sich bei allem, was er macht so viel Mühe, wie er kann.
Das er durch seine ‚Freundin‘ Adam kennenlernt ist nicht geplant und bringt Nick ganz schön aus dem Gleichgewicht. Denn Adam lässt sich nicht wegperfektionieren, er setzt sich in nicks Kopf und Herz fest. Vertraut er seinen Brüdern genug, um ihnen die Wahrheit zu sagen?
Und ist er wirklich das schwächste Glied in der Merrick-Familie, wie der neue ‚Guide‘ denkt?

In ‚Breathless‘ hat sich ja schon angedeutet, was Nick für Geheimnisse hat, daher war das Thema keine wirkliche Überraschung. Ich habe einige Bücher zu diesem Thema gelesen und muss sagen, unglaublich gut beschrieben. Ein guter Freund von mir hat sich nach Jahren geoutet und er hat genau das Gefühl beschrieben: man will den Erwartungen von allen entsprechen und schaut dementsprechend nicht hin, versucht alles, damit man sich selbst überzeugt, dass es geht, dass man sein Leben auch so gut leben kann.

Jede Seite spannend und ich kann es kaum erwarten bis am 30.9. Michaels Geschichte rauskommt!

Spirit (Elementals #3) von Brigid Kemmerer

Spirit (Elemental, #3)Spirit by Brigid Kemmerer

My rating: 5 of 5 stars

Ich muss ehrlich sagen: ich war kein großer Fan von Hunter. Er war immer so zwischen den Fronten – nicht Fisch, nicht Fleisch.
Aber: in diesem Buch habe ich meine Meinung geändert.

Hunter scheint nicht nur unentschlossen – er ist es. Seine Erziehung zerrt ihn in die eine Richtung: Pflicherfüllung und die Überzeigung, dass Elementals schlecht sind. Auf der anderen Seite steht seine Moral und sein Bauchgefühl: Gabriel ist sein erster richtiger Freund und er sieht das die Brüder nur überleben möchten. Er ist immer wieder in dieser Zwickmühle. Als wenn das nicht genug ist, schmeisst sein Großvater ihn raus. Er steht mit 19 Dollar, einem halben Tank Benzin und seinem Hund auf der Straße, bzw. sitzt er in seinem Auto. Er lernt schnell, dass man als Teenie keinen Job bekommt und nimmt Michael Merricks Angebot für ihn zu arbeiten eher widerstrebend an.
Als Mike feststellt, dass Hunter auf der Straße lebt, bietet er ihm ein Dach über den Kopf und eine Luftmatratze in Nicks Zimmer an.
Das und die neue Schülerin Kate, ein neuer ‚Guide‘ und die Vorwürfe, er habe Calla mißhandelt, bringen Hunter fast um den Verstand. Und die Ereignisse spitzen sich einmal mehr zu.

Ich war etwas geschockt über das Ende… wow, sage ich nur. Traurig, aber passend.

View all my reviews

Spark (Elementals #2) von Brigid Kemmerer

Spark (Elemental, #2)Spark by Brigid Kemmerer

My rating: 5 of 5 stars

Gabriel sieht gut aus, ist ein toller Sportler und überhaupt ein cooler Typ. Er weiß, wo es lang geht und kann seine Meinung notfalls mit den Fäusten durchsetzen.
Das ist das Bild, das die Welt von Gabriel hat. Außer seinem Zwillingsbruder Nick weiß keiner, dass er seine Mathearbeiten schon seit Jahren nicht selber schreibt. Überhaupt: Nick ist der intelligentere, derjenige, der sich immer unter Kontrolle hat und tatsächlich einen Plan von seiner Zukunft hat.
Das alles spitzt sich zu, als eine neue Mathelehrerin auftaucht und anfängt Tests schreiben zu lassen.
Die unscheinbare Layne, die in Mathe neben Gabriel sitzt und das Geturtel des supercoolen Jocks mit der Cheerleaderin ansehen muss, sieht den katastrophalen Test und verbessert ihn. Obwohl Gabriel dankbar ist, kommt er sich nun noch dümmer vor.
Dann taucht auch noch ein Brandstifter auf und alle, selbst seine Brüder glauben, das Gabriel dahinter steckt.
Wütend vergräbt er sich immer mehr in sich selbst – nur Layne scheint zu ihm vorzudringen.

Auch das zweite Buch der Serie ist unglaublich gut!
In anderen Büchern mit den typischen Teenagerproblemen von Unsicherheiten und Minderwertigkeitsproblemen hat man manchmal das Gefühl der Autor möchte durch möglichst viel Wiederholung das Problem ernster darstellen. Was ganz schön nerven kann. Hier ist das anders. Man fühlt mit Gabriel und kann gut nachempfinden, wieso er sich immer mehr in seine eigene Welt hineinsteigert – ohne langweilige Wiederholungen.

Ich bin komplett süchtig nach der Serie und kann das nächste Buch nicht erwarten!