Missing Dixie (Neon Dreams #3) von Caisey Quinn

Missing Dixie (Neon Dreams, #3)Missing Dixie by Caisey Quinn
My rating: 5 of 5 stars

Dixie ist verletzt, traurig und wütend, dass sie sich von Gavin so hat an der Nase herumführen lassen. Ist Gavin doch schon seit MOnaten wieder da und hat sich nicht gemeldet.
Dixie ist entschlossen ihr Leben zu führen und sich nicht von Gavin oder dem was er tut oder nicht tut daran hindern zu lassen. Die Musik ist ihr wichtig und mehr durch Zufall gründet sie ‚Over the rainbow‘, eine Organisation, die unterpriviligierten Kindern Instrumente beibringt – alleinige Freiwillige: Dixie Lark.

Gavin will sein Leben erst in den Griff bekommen, bevor er mit Dixie eine Beziehung anfangen möchte. Aber wann, läuft im Leben schon einmal alles so, wie man das plant?

Düstere Vergangenheiten, Süchte, Gewalt aber auch Liebe, Leidenschaft und ein Happy End! Und das alles gut geschrieben – was will man mehr?

Advertisements

Loving Dallas (Neon Dreams, #2) von Caisey Quinn

Loving Dallas (Neon Dreams, #2)Loving Dallas by Caisey Quinn
My rating: 5 of 5 stars

Nachdem sein Schwester abgesprungen ist und Gavin den Staat nicht verlasen kann, muss Dallas seine Karriere alleine vorantreiben. Nicht, dass das ein Problem für sein Managerin ist.
Er wird die Vorgruppe für einen der großen Countrystars, die Tour gesponsert von einer Whiskey-Marke. Die MArketingleiterin des Whiskey-Herstellers entpuppt sich als Dallas Exfreundin Robyn – und Ex ist Interpretationssache. Zumindest wenn es nach Dallas geht.

Dallas und Robyn gehören genauso zusammen, wie Dixie und Gavin – nur liegen ihnen ebenso viele Steine auf dem Weg bis zum Happy End. Aber das erleben sie.

Leaving Amarillo (Neon Dreams, #1) von Caisey Quinn

Leaving Amarillo (Neon Dreams, #1)Leaving Amarillo by Caisey Quinn
My rating: 5 of 5 stars

Nach ‚Girl with a guitar‘ sind wir wieder zurück im Country-Zirkus.
‚Leaving Amarillo‘ ist die Band von Dixie, ihrem Bruder Dallas und deren besten Freund Gavin. Während die Band auf einem Festival entdeckt wird, springt Dixie über ihren Schatten und macht den ersten Schritt auf Gavin zu. Die zwei beginnen eine funkensprühende, leidenschaftliche Beziehung, die von vorne herein zum Scheitern verurteilt zu sein scheint.

Drama und Schicksal werden hier groß geschrieben und wundervoll in Szene gesetzt.

Ich habe mir sofort die anderen Bücher der Serie gekauft!

Path of Destruction von E. Lee und Caisey Quinn

Path of Destruction (Broken Heartland, #2)Path of Destruction by E. Lee
My rating: 4 of 5 stars

Nachdem der Tornado vorbeigezogen ist und Verwüstung und Verzweiflung zurück lies, geht trotzallem das Leben weiter… aber wie?
Jeder findet seine Strategie – ob die immer gesund ist, sei dahin gestellt.

Das Buch beschäftigt sich mit Trauer, Erwachsenwerden und Prioritäten im Leben.

Es ist auf jeden Fall ein würdiger Nachfolger zum ersten Band.
Spannend geht es weiter. Und die schweren Themen werden nicht zu dramatisch abgehandelt.

Unebdingt beide Romame lesen – auf jeden Fall etwas anderes.

Last Second Chance von Caisey Quinn

Last Second Chance (Second Chance, #1)Last Second Chance by Caisey Quinn

My rating: 2 of 5 stars

Das neue Buch von Caisey Quinn und ich hatte hohe Erwartungen!
Nachdem ‚Second Chance Ranch‘ ja schon in den Kylie Ryans Büchern vorkam, hatte ich eine schöne Liebesgeschichte zwischen einem Rockstar und einer netten Lady erwartet – alles in den Südstaaten-Charme verpackt.
Irgendwie war es dann auch so….

Stella Jo fühlt sich von der Familie ungeliebt und nach einem schweren Reitunfalls als Teenie ist sie auch nicht mehr in den Sattel gestiegen. Jetzt hat sie die Chance nach ihrem Studium auf der ‚Second Chance‘ Ranch als Customer Care Mitarbeiterin zu arbeiten und sich ein wenig um die Pferde auf der Ranch zu kümmern. Da sie nicht auf die heimatliche Ranch will, wegen der Eltern, ist das ein tolles Angebot und sie nimmt mehr oder minder sofort an.
Van Ransom ist Rockstar par excellence. Er lebt nach der Devise: Sex, Drug und Rock’n Roll und ‚live hard, die young‘ und was es da sonst noch an Sprüchen gibt. Seine Plattenfirma setzt ihm ein Ultimatum und er lander eher ungewollt auf der ‚Second Chance Ranch‘.
Die zwei treffen an ihrem ersten Tag aufeinander, spontane Leidenschaft entspinnt, nur getrübt von der Tatsache, dass Stella Jo gefeuert werden kann, wenn sie den Gelüsten nachgeben. Aber das hält sie nicht lange ab.

Alle bisherigen Bücher der Autorin hatten wundervolle Charaktere, die ausgearbeitet waren. Hier finde ich beide unsympathisch und furchtbar stereotyp. Die Frau ist ein Kontrollfreak und kaum ist sie in Reichweit von Van, ist alle Kontrolle dahin. Und der harte Süchtige, denkt kaum an seine Droge, aber permanent an Sex mit Stella Jo.
Dann kommen noch Fesselspielchen dazu und da war es dann bei mir komplett aus.
Muss denn jeder Liebesroman mittlerweile ein Gänseblümchen-SM sein? Hier war nicht einmal gut beschrieben, dass die Akteure auf Macht und Schmerz stehen. (Daher Gänseblümchen-SM…. ich will gar nicht wissen, was die SM-Szene zu dem ganzen Zeug, das publiziert sagt….)

Vielleicht war ich nur so enttäuscht, weil ich hohe Erwartungen hatte. Aber letztendlich hat man mehr davon wenn man die Kylie Ryans oder Keep Me Still Serien noch mal liest.

Ich gehe mal davon aus, dass das nur ein Ausrutscher war oder einfach nicht mein Ding und andere finden den Roman ’steamy‘ und toll. Jedenfalls lese ich sicher den nächsten Roman von Caisey Quinn – der wird dann bestimmt wieder besser sein!

Kylie Ryans Serie 1-3 von Casey Quinn

Jetzt, wo ich den letzten Teil der Serie gelesen habe, möchte ich hier alle 3 Teil noch einmal zusammenfassen:
Girl with Guitar (Kylie Ryans, #1)Girl with Guitar by Caisey Quinn

My rating: 4 of 5 stars

Kylie ist von ihrer Stiefmutter rausgeschmissen worden und kurz darauf noch von ihrem Chef – da sie nichts in Pride, Oklahoma hällt, schnappt sie sich ihre Gitarre und setzt sich in den Bus nach Nashville, der Hauptstadt des Country.

Auch wenn ich kein Fan der Musikrichtung bin, bin ich ein großer Fan des Buches!
Kurz bevor Kylies Geld ausgeht, ergattert sie einen Job als Kellnerin in einem der Country-Musikläden. Sie ackert wie verrückt und bei einer Open-Mic Nacht singt sie ein Cover von einem bekannten Sänger und macht damit Eindruck – vor allem bei besagtem Sänger, der nach ihr einen verpassten Auftritt nachholt und sie kurzerhand erneut auf die Bühne holt.
Trace Corbin ist auf Tour und ihm laufen die Vorgruppen davon – vor allem, weil er gerade seine Karriere versäuft und keiner von ihm mitgerissen werden will. Corbins Manager Pauly engagiert kurzerhand Kylie und natürlich freut sie sich, dass ihre Karriere endlich beginnt. Auch wenn sie gewarnt wird – mehrmals.
Aber erst als Trace seinen ersten Gig verpasst, sie ausgebuht und mit Bierflaschen beworfen wird, weil die Fans Corbin sehen wollen und der große Star sie stockbesoffen auslacht, wird ihr klar, dass das die Tour auf dem Highway to Hell ist.
Aber Kylie wird sich nicht von dem gutaussehenden, sexy, arroganten Idioten ihre Karriere versauen! Sie geht zum Angriff über.

Eine turbulente und wirklich erfrischende Geschichte. Auch wenn es sich nach einer Standardgeschichte anhört und ich auch schon solche gelesen habe, hat man hier das Gefühl, dass es sich genau so abgespielt haben könnte. Die Charaktere sind realistisch und nicht übermäßig kitschig veranlagt.
Es macht Spaß Kylie auf ihrem Weg zu begleiten und zu sehen, ob ihre Verbindung mit Trace Corbin sie nicht am Ende doch noch jegliche Chance auf eine Karriere kosten wird.

 

Girl on Tour (Kylie Ryans, #2)Girl on Tour by Caisey Quinn

My rating: 5 of 5 stars

Eigentlich könnte alles so schön sein: Kylie und Trace sind glücklich verliebt und sie ihre Karriere steht vor dem großen Durchbruch.
Aber das Leben – selbst das fiktive – ist nicht so einfach. Kylie geht mit Mia und Lily auf Tour. Mia, von der es Gerüchte gibt, dass sie eine der vielen Ex von Trace ist und die Kylie einfach zu hassen scheint. Und Lily, die erst 16 ist, vollkommen verwöhnt und totales Chaos verbreitet. Dazu kommt, dass Trace mit Gretchen auf Tour geht. Gretchen ist die weibliche Form von Trace: Alkoholikerin, schläft mit jedem und ist mehr als bissig. Genug, um Kylie schlaflose Nächte zu bereiten.
Trace leidet unter der Trennung von Kylie und das Label hat ihn mit Gretchen auf Tour geschickt, mit der Erklärung, dass beide untergehen, wenn auch nur einer von ihnen Mist baut. Und Gretchen ist ein laufendes (oder wankendes) Disaster. Und seine Abstinenz funktioniert auch nicht, aber er hat ja alles im Griff … nur leider stimmt das nicht.

Die Katastrophe nimmt ihren Lauf. Spannende Geschichte. Allerdings ging mir der Name ‚Gretchen‘ fürchterlich auf den Nerv – aber das liegt wohl daran, dass ich deutsch bin und der Name so gar nicht geht … Außerdem fand ich, hätte der Roman auch mit weniger Sex auskommen können. Das war an manchen Stellen einfach unnötig lange beschrieben und zieht den Roman unnötig in die Länge.
Girl in Love (Kylie Ryans, #3)Girl in Love by Caisey Quinn

My rating: 4 of 5 stars

Und weiter geht das Drama um Country-Sternchen Kylie Ryans und den heißen Typ in engen Jeans Trace Corbin.
Trace ist raus aus der Reha und will Kylie zum Geburtstag überraschen – weil er sich für gods-gift-to-women hält und erst gar nicht auf die Idee kommt, dass Kylie vielleicht nicht begeistert sein könnte und erlebt selbst eine üble Überraschung: Rocker-Boy Steven Blythe macht ihm zusammen mit Kylie die Tür auf.
Ab da geht es mit Irrungen und Verwirrungen zum Happy End.
Sehr solide und sehr gut geschrieben, aber am Ende hat sich es etwas gezogen.
Trotzdem ein schöner Abschluss zu der Serie.
Empfehlenswert auch an nicht regnerischen Tagen.

Storm Warning (Broken Heartlands #1) von Elisabeth Lee und Caisey Quinn

Storm Warning (Broken Heartland, #1)Storm Warning by E. Lee

My rating: 4 of 5 stars

Habe das Buch gerade beendet und … WTF???? Das ist der schlimmste Cliffhanger ever!

Um was geht es?
Wir haben die Hillbillies Coop, Kyle und dessen Schwester EJ – EJ ist seit Kindheit in Coop verknallt und der auch in sie. Da er aber keinen Ärger mit Kyle will, hält er sich schwer zurück.
Auf der anderen Seite des County haben wir die armen, reichen Kids Hayden und Cameron, die seit Jahren zusammen sind, aber eigentlich nur, weil ihre Eltern das passend finden. Camerons Eltern, die sich einen feuchten Kericht um ihre Tochter kümmern, außer wenn ihre Mutter (ehemalige Miss Oklahoma) sie auf irgendwelche Schönheitswettbewerbe schleift. Haydens Eltern sind etwas besser, aber sein Vater hat ihn irgendwie in unerlaubte Wetten reingezogen … Jedenfalls leben die zwei in einer Welt, die nur aus Fassaden besteht und sind beide nicht sehr glücklich damit.
Hayden wird über die Ferien zu seinen Großeltern geschickt und weil er seinen Wagen geschrottet hat, muss er in der Firma von Kyles und EJs Eltern arbeiten.
Kyle ist im Football-Sommercamp und aarbeitet nur Sonntags auf dem Grundstück von Camerons Eltern.
Damit sind die Pärchen schon verteilt. Natürlich wird verheimlicht und sich gestritten und der arme Coop zieht mehr als einmal den Kürzeren.
Die Geschichte findet ihren Höhepunkt in einem Tornado, in dem alle Hauptpersonen alleine unterwegs sind ….
Und da kommt dann der Cliffhanger …. argh!

Das Buch ist abwechselnd in der dritten Person aus der Sicht der einzelnen Hauptpersonen geschrieben und das ist manchmal verwirrend. In anderen Büchern, die diese Methode verwenden fand ich es einfacher. Trotzdem ist es spannend und gut geschrieben und ich kann den zweiten Teil gar nicht erwarten!