Slated by Teri Terry (Slated #1)

Slated (Slated, #1)Slated by Teri Terry

My rating: 5 of 5 stars

Ich bin komplett begeistert! Das Buch ist unglaublich!

Kyla ist ein reines Bewußtsein, weil es gerade komplett gereinigt wurde.
Wir befinden uns in der nahen Zukunft. Nachdem Großbritannien die EU verlassen hat und die nach großen Wirtschaftsproblemen auch die Grenzen dicht macht, kommt es zu großen Unruhen, die vermehrt durch Jugendliche verursacht wurden.
Als Strafe werden die Erinnerungen der Jugendlichen einfach ausradiert und sie starten noch einmal ganz von vorne – im wahrsten Sinne des Wortes. Die so gereinigten Jugendlichen erhalten einen Levo, ein Apparat, der wie eine Uhr aussieht, aber die Gefühle der Träger misst – sind sie zu schlecht oder zu agressiv, fallen die Werte und ab einem Punkt aktiviert der Levo einen Chip im Hirn und die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn wird unterbrochen. Bleiben die Werte auf Dauer niedrig, stirbt der Träger. Man muss also nur immer glücklich sein.
Kyla hat die Prozedur hinter sich und kommt nun in ihre Familie. Mom, Dad und Amy, die Schwester. Sie geht auch bald zur Schule. Aber als ‚Gereinigte‘ ist sie ein Außenseiter und sie hat auch immer mehr das Gefühl mit den anderen ‚Gereinigten‘ nicht viel gemein zu haben. Die anderen sind naiv, hinterfragen nichts und lächeln ständig. Keiner versteht die versteckten Drohungen der Berater und Krankenpfleger so wie Kyla. Und wieso träumt sie so reale Dinge? Was ist anders an ihr?

Ich hatte erst einmal gedacht, das die Geschichte lahm werden wird. Aber weit gefehlt! Die Geschichte ist grandios, die Welt unglaublich real und die Charaktere entwickeln sich alle wunderbar normal. Selbst Amy, die sich eigentlich gar nicht entwickelt macht Sinn.

Bin supergespannt auf den zweiten Band, den ich auch schon habe und gleich anfangen werde!!!
Unbedingt lesen, wenn man auf düstere Zukunftsvision, die real erscheinen steht!

Advertisements

Rite of Rejection von Sarah Negovetich

Rite of Rejection (Acceptance #1)Rite of Rejection by Sarah Negovetich

My rating: 3 of 5 stars

Die Welt von ‚Rite of Rejection‘ liegt in der Zukunft. Der Herscher des Landes hat eine Maschine, die die Guten von den Schlechten trennt. Das passiert wenn die Jugendlichen in die Gesellschaft eingeführt werden im Alter von 16. Die Mädchen werden, wie früher bei einem Ball teilnehmen und ihre Verehrer tragen sich auf die Tanzkarte ein.
Rebecca ist ganz aufgeregt, weil sie endlich auf den Ball gehen darf. Sie freut sich und ist komplett aus dem Häuschen, als beim Mittagessen ein gutaussehender, selbstbewußter Junge sie anspricht und sich in ihre Tanzkarte einträgt. Aber vor dem Ball steht die Auswahl der Maschine und ab da geht für Rebecca alles bergab.
Sie wird aussortiert und kommt in ein Lager für die Aussortierten. Dort ist es gefährlich, erst recht für junge, naive Mädchen. Sie trifft dort erneut auf ihren Verehrer und er holt sie in die kleine Gruppe um seine ältere Schwester. Gemeinsam überlegen sie, wieso sie hier sind und wie man das ändern kann.

Der Plot und das Setting ist spannend. Aber Rebecca ist kein sympathischer Mensch. Sie hat eigentlich keine eigene Meinung. Die Wende am Ende kommt plötzlich. Da wird sie zum großen Anführer, aber der Weg dahin ist nicht nachvollziehbar.
Alles in allem ok, aber es reizt mich nicht den nächsten Band zu lesen.

The Heir von Kiera Cass

The Heir (The Selection, #4)The Heir by Kiera Cass

My rating: 3 of 5 stars

Eadlyn ist die Tochter von America und Maxon- zumindest wird das behauptet. Und sie ist nun alt genug und es gibt politische Gründe, wieso sie nun ihre eigene Selektion durchführen soll.
Das passt ihr gar nicht, weil eigentlich passt ihr gar nichts: sie will die Krone nicht irgendwann übernehmen und eigentlich könnte das auch ihr Zwillingsbruder machen, aber der ist ja so sehr mit seiner Freundin, der Thronerbin von Frankreich beschäftigt, dass er Eadlyn vernachlässigt.

Ich habe mich die ersten Kapitel ernsthaft gefragt, wie America so eine Tochter haben kann. Hatte sie gar nichts mit der Erziehung zu tun? Und Maxon? Das Mädel hätte besser ins Mittelalter gepasst.
Irgendwann habe ich dann ignoriert, dass sie die Tochter von den beiden ist und dann klappte es besser. Keine Ahnung, ob Kiera Cass ‚König Drosselbart‘ kennt, aber zumindest der Anfang ist der gleiche. Die zickige Thronerbin führt alle Bewerber vor und beleidigt sie.

Und so geht das weiter. Obwohl man schon bald merkt, dass sie was für den Übersetzer übrig hat.

Also, wenn man andere Bücher hat, muss man das nicht unbedingt lesen. Ich habe den zweiten Teil auch gelesen, aber manchmal esse ich auch gerne Spagetti aus der Dose, weil …. keine Ahnung….

Rowan (Worldwalker, #1.5) von Josephine Angelini

Rowan (Worldwalker, #1.5)Rowan by Josephine Angelini

My rating: 3 of 5 stars

Die Kurzgeschichte ist der erste Band der Wordwalker-Trilogie aus Rowans Sicht. Man lernt nicht viel Neues, aber das war fast zu erwarten.
Es zeigt, wie zerrissen Rowan am Anfang war, als er Lily fand und noch den Verrat von Lilian so frisch war.
Muss man nicht unbedingt lesen – war aber nett zum Überbrücken der Wartezeit für den nächsten Band.

View all my reviews

Witch’s Pyre (The Worldwalker Trilogie #3) von Josephine Angelini

Witch's Pyre (Worldwalker, #3)Witch’s Pyre by Josephine Angelini

My rating: 5 of 5 stars

Ein brilliantes Ende für die Trilogie. Mit wundervollen Wendungen.

Lily und ihr Coven sind nun in der 14. Stadt – der Satdt des Bienenschwarms, der alles kontrolliert. Dafür ist aber alles schön friedlich dort. Lily trauert um Tristan und muss trotzdem endlich eine Lösung finden. Und dass Grace etwas verhemlicht, ist offensichtlich. Als Rowan auftaucht, macht es das alles nicht leichter – denn so einfach kann sie ihm den Verrat nicht verzeihen, selbst nachdem sie die Wahrheit erfährt.

Lily und Lilian stehen zwar in Verbidnung miteinander, aber man merkt, dass die zwei Mädchen sich immer mehr voneinander entfernen. Die Erlbenisse und Erfahrungen führen bei beiden zu immer unterschiedlicheren Lösungen. Dazu kommt noch, dass Lilian immer schwächer und kränker wird und daher unter Zeitdruck steht.

Das Buch ist spannend und voller Wendungen. Und genau das macht die gesamte Trilogie aus: die unerwarteten Wendungen und neue Charaktere, die alles wieder auf Null setzen. Unglaublich gut erdacht und geschrieben. Ich habe selten ein so wandelbares Buch gelesen, dass zudem noch voller Weisheiten steckt. Denn es geht um Erziehung, Erfahrungen, Einstellungen, Freundschaft, Gewalt als Lösung und wie man aus auswegslosen Situatonen doch noch kommt, wenn man nicht nur in den vorgegebenen Wegen denkt.

Die Trilogie kann ich nur allen ans Herz legen, die Fantasy mögen: wunderbare Welten, spannende Geschichte und genau die richtige Priese Romatik, um nicht vom Hauptgeschehen abzulenken. Dazu noch in einer realistischen Art, die auch Probleme beinhaltet.
Schade, dass sie nun schon vorbei ist.

Firewalker (The Worldwalker Trilogie #2) von Josephine Angelini

Firewalker (The Worldwalker Trilogy Book 2)Firewalker by Josephine Angelini

My rating: 5 of 5 stars

Das passiert, wenn man zu lange wartet, bis man die review schreibt… mir fällt vieles nicht mehr ein…

Also: Lily und Rowan sind zurück in Lilys Originalwelt. Aber da sie einfach so verschwunden ist, hatte man Tristan in Verdacht etwas mit ihr gemacht zu haben. Oder ihre Mutter, die ja offensichtlich schwer vewwirrt ist. Daher ist das FBI schon bald vor Lilys Tür. Als die nun auch keine gute Ausrede hat, wo sie nun war, wer Rowan ist und wieso sie geheilt ist, wird die leitende Agentin misstrauisch.
Und es passieren immer seltsamere Dinge.
Alte Freunde stellen sich als latente Mechaniker heraus, so dass Lily ihren eigenen Coven hat. Den sie dann auch mit in Lilians Welt nimmt. Dort erfahren wir dann, wieso Lilian sich vor Jahren so verändert hat und die Geschichte ist… ohne Worte.
Ab da nimmt die Geschichte auch wieder an Fahrt zu. Nach einem üblen Vertrauensbruch von Rowan, zieht Lily mit ihren Leuten nach Westen um eine Lösung ohne atomare Katastrophe zu finden.

Die Autorin baut hier einige Wendungen ein, die einem das Herz zerreissen und man sich wundert, wie sie das wieder kitten möchte oder ob es bleibt, wie es ist.
Aber sie hat den Satz ‚kill your darlings‘ ernst genommen und damit die Leser auf eine ziemliche Achterbahn der Gefühle mitgenommen.

Unbedingt lesenswert!!

Ein Leben aus Glas (Royal, #1) von Valentina Fast

Ein Leben aus Glas (Royal, #1)Ein Leben aus Glas by Valentina Fast

My rating: 3 of 5 stars

Ich habe mich schwer getan das Buch zu kaufen. Die Kommentare zu der Serie waren alle sehr durchmischt, am Ende war ich aber neugierig genug. Leider war ich dann nicht wirklich positiv überascht.

Viterra ist ein Königreich unter einer Glaskuppel – a la ‚Under the Dome‘, nur willentlich. Denn das reich wurde durch die Kuppel vor der atomaren Katastrophe geschützt. Alle 20 Jahre sucht der nächste Thronfolger mittels einer Cinderella/Bachelor-Aktion seinen Ehepartner. Unsere Cinderella, Tatyana macht eigentlich bei der Aktion nur mit, weil ihre Tante versprochen hat, dass sie dann zu ihrer Schwester ziehen darf. Nun kommt Tatyana aber eine Runde weiter.
Dort erwarten sie 4 Jungs, die alle der Prinz sein könnten.

Ich habe schon in den Kommentaren gelesen, dass viel mit ‚Selection‘ verglichen wurde. Und wer meint, Royal sei ganz anders… nun ja, da kann man nur sagen: lest noch mal Selection. Sogar die nächtlichen Treffen im Garten sind ähnlich.
Generell finde ich das nicht schlecht – auch eine Kopie kann gut sein. Und durch die Kuppel und die 4 Jungs kann es noch zu einigen Wendungen kommen, die alles in eine andere Richtung gehen lassen. Vor allem, weil es wohl doch noch Leben außerhalb der Kuppel gibt.
Und jetzt kommt das aber: manchmal hat man das Gefühl, die Geschichte ist von einer 15-jährigen verfasst: Tante ist blöd, Junge ist süß und andere Mädels zickig.
Allerdings bin ich noch am überlegen, ob ich das nächste Buch noch lese – neugierig bin ich ja doch geworden.