Leveled: A Saints of Denver Novella von Jay Crownover

Leveled: A Saints of Denver NovellaLeveled: A Saints of Denver Novella by Jay Crownover

My rating: 4 of 5 stars

Orlando tritt ja schon ersten Band der Marked Men Serie auf. Und seitdem warte ich auf einen weiteren großen Auftritt von ihm. Nachdem mit Royals Partner Dom nun ein zweiter schwuler Mann auftaucht, hatte ich Hoffnung und voila: Leveled wird veröffentlicht.

Lando ist erfolgreich in seinem Beruf als Physiotherapeut. Seine Patienten sind berühmte Sportler und dementsprechend gut geht es ihm. Zumindest oberflächlich gesehen.
Dom will unbedingt wieder in den Polizeidienst, aber seine Ärzte machen ihm da keine Hoffnung. Über seine Verbindung zu Royal, Asa und letztendlich Rome kommt er an einen Termin bei Lando – und der rothaarige Kerl hat es ihm gleich angetan.

Beide müssen über Schatten springen – wie immer bei Jay Crownover – und das machen sie wundervoll spannend.

Ein schöner Abschluss der Marked Men Serie und ein Start für die Saints of Denver.

Advertisements

Asa (Marked Men #6) von Jay Crownover

Asa (Marked Men, #6)Asa by Jay Crownover

My rating: 3 of 5 stars

Das letzte Buch in der ‚Marked Men‘-Reihe und ich freue mich sehr über den Erfolg, den Jay Crownover hat – denn ich kann mich gut erinnern, wie begeistert ich nach ‚Rule‘ war. Sechs Bücher – das ist schon was!

Nach einem Einsatz, der schief geht, ist Royal, die schöne Nachbarin von Nash in einem Tief. Und sie hat sich in den Kopf gesetzt, dass Asa der Höhepunkt des Tiefs (also eigentlich der Tiefpunkt) sein soll.
Da macht Asa aber nicht mit. Hat er doch endlich so etwas wie Moral und Integrität gelernt. Er buchsiert die hübsche komplett besoffene Polizistin, also nicht in sein Bett, sondern in ihr eigenes und folgt ihr auch nicht.
Das ist bitter, aber es scheint Royal erst recht anzustacheln.
Am Ende hat Asa gar keine andere Wahl – und mal ehrlich, zu viel Moral kann auch nicht gut sein – und die zwei enden doch in ein und dem selben Bett.

Bis die zwei jedoch ein richtiges Paar werden, muss Asa seine Spielchen und Manipulationen aufgeben und Royal lernen, sich und anderen zu vertrauen.

Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit allen anderen Paaren aus der Serie und eine zweite Hochzeit und noch ein Baby.
Schönes Ende der Serie!

View all my reviews

Rowdy von Jay Crownover

Rowdy (Marked Men, #5)Rowdy by Jay Crownover

My rating: 4 of 5 stars

Rowdys Mutter wurde als er sechs Jahre wurde bei einem Raubüberfall ermordet. Da es keine anderen Verwandten gab, kam er bei einer Familie in Loveless, Texas unter. Die Familie war nett, aber hatte zu viele Kinder, um sich richtig um Rowdy zu kümmern. Schnell lernt er die Nachbarskinder Salem und Poppy kennen. Die Mädchen sind die Kinder des Priesters und haben ihre eigenen Probleme den Ansprüchen der Gesellschaft und der Eltern zu entsprechen. Salem, die älteste der drei haut bei der erstbesten Gelegenheit ab. Zurück bleiben Rowdy und Poppy. Aber auch Poppy weist Rowdy Jahre später ab und daher sucht er gar nicht nach der Liebe seines Lebens, denn er hat sie ja schon verloren – kein Grund weiter zu suchen.

Doch dann steht plötzlich Salem im neuen Marked-Tattoo-Studio und ist die neue Managerin.
Salem hat alles stehen und liegen gelassen, was sie öfter mal macht, nachdem sie gesehen hat, dass Rowdy in dem Studio arbeitet, für das sie das Jobangebot hat. Sie hat das Gefühl, dass sie endlich am Ziel ist – aber Rowdy ist da wenig begeistert und sie muss ihm erst beweisen, dass sie dieses Mal nicht wieder verschwindet.

Wie alle anderen Geschichten der Serie: coole Charaktere mit lebensnahen Schicksalen. Auch wenn die Namen der Charaktere wirklich immer abenteuerlicher werden…. wo sind die Tims, Toms, Janes und Lauras?

Nash von Jay Crownover

Nash (Marked Men, #4)Nash by Jay Crownover

My rating: 4 of 5 stars

Nash hatte Saint ja schon im vorherigen Buch wieder getroffen.
Saint, die Krankenschwester, die als Teenie in Nash verknallt war, aber von ihm böse gemobbt wurde und daher einige Probleme im Leben hatte.
Nash hat neben Saints seltsamen Verhalten noch andere Probleme: sein onkel liegt im sterben, stellt sich als sein Vater heraus, er erbt das Tattoo-Studio und ein neues Studio, dass er mit Leben füllen soll. Bloß keinen Druck!

Eine schöne Geschichte über Mobbing in der Schule und was es bewirken kann.

Und Nash ist einfach ein klasse Typ!

Rome von Jay Crownover

Rome (Marked Men, #3)Rome by Jay Crownover

My rating: 3 of 5 stars

Rome,Rules Bruder kehrt nach Hause zurück, aber er ist nicht mehr der selbe Mann, der er mal war. Alpträume quälen ihn und er hat flashbacks. Er ist aggressiv und unfreundlich.
Das bringt Cora, den kleinen Wirbelwind mit zwei unterschiedlich farbigen Augen zur Weißglut.
Die zwei raufen sich aber schnell zusammen und Cora erkennt, dass ihr perfekter Mann, genau vor ihr steht und so gar nicht ihrem Bild vom perfekten Mann entspricht.

Alles in allem eine schöne Geschichte. Allerdings komme ich mit dem ganzen Soldaten-Gedöns nicht ganz klar. Da muss man wohl US-Amerikaner sein, um das zu verstehen. Bin mir sicher, dass unsere Soldaten einiges anders sehen. Aber egal – wenn man das weg lässt, ist das Buch wie alle von Jay Crownover: sehr gut.

Unbedingt auf Spotify die Playlists mal anhören – lohnt sich!

View all my reviews

Jet von Jay Crownover

Jet (Marked Men, #2)Jet by Jay Crownover

My rating: 5 of 5 stars

Ich war komplett hin und weg von Jay Crownovers erstem Buch ‚Rule‘, daher habe ich lange überlegt, ob ich das zweite lesen soll. Ich wollte ja, aber wenn das nicht so gut ist?

Nun habe ich mich entschlossen und bin belohnt worden.
Im Gegensatz zu anderen Autoren hat Jay Crownover es geschafft die Charaktere anders, aber trotzdem authentisch und liebenswert zu gestalten.

Jet ist der Sänger einer Metallband, die lokal eine absolute Größe sind. Er lehnt aber Verträge mit großen Labels ab. Grund dafür sind seine Eltern, aber auch sein Tonstudio, das er mit großem Erfolg leitet.

Ayden hat ihre wilde Vergangenheit in ihrer Heimatstadt zurück gelassen und hat sich neu erfunden. Das Problem ist, dass das neue Ich immer noch auf Typen wie Jet abfährt und nicht auf nette Jungs mit Pullundern. (Echt? Wer trägt sowas und welches Mädchen steht auf sowas? Selbst die Nerds aus meinem Bekanntenkreis hätten von so einem die Finger gelassen….)

Die Autorin schafft es wieder eine tolle Geschichte zu erzählen ihne kitschig zu werden. Man kann sich wirklich vorstellen, dass diese CHaraktere irgendwo existieren.

Ich werde wohl bald den nächsten band in Angriff nehmen!

Rule by Jay Crownover

Rule (Rule #1)Rule by Jay Crownover

My rating: 4 of 5 stars

Ich bin auf das Buch durch Aufmerksam geworden, da es in der Amazon-Hot 100 Liste auf Platz 3 war.
Die Beschreibung klang erst Mal banal: liebes Mädchen trifft auf Bad Boy. Nichts Neues, aber für unter 2 Euro: immer her damit!
Schnell stellt man fest: die Geschichte ist alles andere als banal. Hier geht es zwar auch um die Liebesgeschichte, aber im Vordergrund stehen die Beziehungen der zwei Hauptpersonen zu ihren Familien, bzw. dem Abnabelungsprozess von diesen ungesunden Familien.
Es wird ganz eindringlich beschrieben durch welche Höhen und Tiefen Shaw und Rule gehen müssen, um glücklich zu werden. Während Shaw sich quer legt, um es ihrer Familie und dem Rest der Welt Recht zu machen, damit sie geliebt wird, bekämpft Rule alles, was auch nur im entferntesten mit Gefühlen zu tun hat. Beide müssen erkennen, warum sie sind, wie sie sind und erst dann können sie versuchen sich zu ändern.
Die Geschichte wäre eigentlich 6 Sterne wert, aber …
Auch wenn Englisch nicht meine Muttersprache ist und ich sicher nicht alle Fehler finden würde, ist dass die erste Independent Autorin, bei der ich horrend viele Fehler gefunden habe. Punkt, Komma, Semikolon, Anführungsstriche? Manchmal einfach nicht vorhanden. Unabhängig von Fehlern wie, whole/hole, were/we’re/where, etc. An manchen Stellen muss man wirklich Fantasie aufbringen um zu verstehen, was der Satz aussagen soll. Und diese Fehler findet man nicht nur alle 100 Seiten, sondern jeden 5. Satz.
Es sagt einiges über dei Qualität der Story aus, dass ich sie zu Ende gelesen habe und auch am Ende noch begeistert bin. Wen es allerdings stört, der sollte die Finger davon lassen.

View all my reviews