Cheater von Rachel van Dyken

Cheater (Curious Liaisons, #1)Cheater by Rachel Van Dyken

My rating: 4 of 5 stars

+++Eine Kopie des Buches wurde mir vom Verlag über Netgalley für eine ehrliche Review zur Verfügung gestellt+++

Ich mag Bücher von Rachel van Dyken, weil sie wie eine Seifenoper sind: sie sind lustig, etwas übertrieben und machen süchtig.

Lucas Thorn hat für jeden Wochentag eine andere Frau. Außer Sonntag, denn selbst der Herrgott hat mal Pause gemacht. Alle Frauen wissen voneinander und auch, dass Lucas Thorn sich nicht binden wird. Das alles geht schon recht lange. Natürlich beenden die Frauen die Geschichte- meist nach 3 Monaten – weil sie doch mehr vom Leben wollen, als der persönliche Wochentag eines Mannes zu sein und sei er noch so toll. Aber Lucas findet schnell Ersatz.

Avery hat gerade ihre Stelle verloren und muss dringend Geld verdienen, sonst heißt es: zurück in ihr Kinderzimmer ziehen. Da erhält sie eine Praktikumsstelle bei einem Nachhilfe-Institut. Erst nachdem sie den Vertrag erhalten hat, lernt sie ihren neuen Chef kennen. Und den kennt sie noch aus ihrer Kindheit. Es ist der Ex-Verlobte ihrer Schwester und ihre eigene erste große Liebe: Lucas Thorn.
Nun hat die Verlobung ihrer Schwester ein übles Ende genommen: in der Nacht vor der Hochzeit wird Lucas mit der dritten Schwester im Bett erwischt. Seitdem sind die Familien, die zuvor unzertrennlich waren zerstritten und reden nicht mehr miteinander.

Ich habe einige Reviews gesehen, die sich über die Thematik aufregen. Aber ich bleibe dabei: Seifenoper. Und das immer mit einem Augenzwinkern. Es ist keine Weltliteratur, aber solche Bücher schreibt nur Rachel Van Dyken – zumindest habe ich noch nichts ähnliches gefunden.

Dieses Buch ist sogar relativ ernsthaft, denn obwohl man sich über die Lebensweise von Lucas aufregen kann, wird doch erklärt, warum er so lebt und man schließt ihn sogar ins Herz.

Also: wer die ganzen Serien wie ‚Desperate Housewifes‘, ‚Gossip Girl‘, etc. mag, wird dieses Buch lieben. Und wer kann schon der Geschichte einer Kinderliebe, die ein Happy End erhält widerstehen?

Advertisements

The Consequence of Loving Colton von Rachel Van Dyken

The Consequence of Loving Colton (Consequence, #1)The Consequence of Loving Colton by Rachel Van Dyken
My rating: 4 of 5 stars

Wenn man schlechte Laune hat, dann sollte man Rachel van Dyke lesen – danach geht es einem immer besser. Männliche Drama-Queens, Slapstick-Situationen und sinnentleerte Gespräche – mehr braucht es nicht.

Milo ist schon seit Kindertagen in Colton verknallt, den besten Freund ihres Bruders. Nachdem sie sich einige Male anhören musste, dass sie die kleine Schwester ist, hat sie sich vom Acker gemacht und studierte weit weg. Jetzt ist sie zurück, weil ihr Bruder heiratet. Und nactürlich ist Colton da.

Super Buch für schlechte Laune.
Allerdings haben mich die Namen irritiert und weil kaum ein Unterschied im Stil zwischen Colton und Milo bestand, wusste ich manchmal nicht, aus wessen Sicht ich die Situation gerade sehe.

Trotzdem: lesen!

Eternal: A Seaside/Ruin Crossover Novella von Rachel van Dyken

Eternal: A Seaside/Ruin Crossover Novella (Seaside, #4.5)Eternal: A Seaside/Ruin Crossover Novella by Rachel Van Dyken

My rating: 3 of 5 stars

Seaside meets Ruin: AD2 sollen mit Ashton Hyde auf Tour gehen – und sie treffen sich zum ersten Mal in einer Tourpause von AD2, die so gelegt wurde, dass Nat ihr Baby auf die Welt bringen kann und Demetri und Alyssa heiraten. Testosteron liegt in der Luft als die jeweiligen Mädels der Traummänner für die jeweiligen anderen Traummänner schwärmen – aber alles wird friedliche geregelt.
Nat bekommt ihr Baby – Demetri heiratet mit Hindernissen und am Ende sind alle glücklich.

Für Fans der beiden Serien ein nettes Zuckerli.
Da es bei mir schon eine Weile her war, dass ich beide Serien gelesen habe, habe ich etwas gebraucht, um wieder im Bilde zu sein. Trotzdem lustig und für Zwischendrin sehr nett.

Ruin / Toxic /Fearless – The Ruin Series Boxed Set von Rachel Van Dyken

The Ruin Series Boxed Set (Ruin, #1-2)The Ruin Series Boxed Set by Rachel Van Dyken

My rating: 4 of 5 stars

Zuerst einmal zum Format: ich habe Ruin schon gelesen, aber weil die Box billiger war als ‚Toxic‘ habe ich die Box gekauft. Da es hieß Ruin 1 & 2 habe ich ‚Fearless, Ruin 2,5‘ auch gleich gekauft. Die Novelette war aber auch in der Box dabei – hat mich jetzt nicht arm gemacht, nervt aber irgendwie trotzdem.

Anyway – die Bücher.

Ruin – habe ich schon mal kommentiert. Eines der positivsten Bücher, wenn es um Krebs geht. Selbst wenn Wes es nicht geschafft hätte, wäre es ein positives Buch denn es beinhaltet bis zum Anschlag: CARPE DIEM – Nutze den Tag. Lebe jeden, als wäre es dein letzter!
Wundervolles Buch.

Toxic – Gabes Geschichte. Man wird Mitten in Gabes Leben geworfen. Er hält alles nur mit Mühe zusammen. Nach Jahren ohne Musik, die ihm einmal alles bedeutet hat, fängt er doch wieder an. Genau in dem Übungsraum, in dem Saylor üben will. Gabe ist sein arrogantes Selbst und obwohl er saylor beeindruckt, gibt sie nicht einfach nach.
Spannendes Katz-und-Maus-Spiel zwischen den zweien entspinnt. Außerdem lernt man nach und nach alles über Gabes Vergangenheit.
Toxic ist herzzereißend, aber man lernt, dass man mehr als eine Person von ganzem Herzen lieben kann und das kann auch wunderbar sein.

Fearless – Wes & Kiersten heiraten….
Ich habe einen Stern für ‚Fearless‘ abgezogen. Das können nur Hardcore Soap-Gucker gut finden. Wenn es eine Farbe wäre, wäre es zu rosa. Wenn es ein Geschmack wäre, dann purer Fruchtzucker.
Manchmal ist weniger eben doch mehr!

Zu allen Büchern kann ich nur sagen: obwohl ich verheiratet bin, kann ich nicht ganz nachempfinden, wieso alle Leute in den Büchern so scharf darauf sind. Die sind doch alle gerade mal – wenn überhaupt 20. Aber das ist wohl was typisches für USA und daher kann man es mögen, oder auch nur seltsam finden.

Aber abgesehen davon sind ‚Ruin‘ und ‚Toxic‘ wunderbar positive Bücher und wenn man sie beendet bleibt einem ein warmes Gefühl im Bauch. Und das passiert ja auch nicht so oft.

Savage Winter von Rachel Van Dyken

Savage Winter (Seasons of Paleo, #1)Savage Winter by Rachel Van Dyken

My rating: 3 of 5 stars

Kaden und Kyle leben in einer Welt mit zwei Reichen, die sich feindlich gesinnt sind.
Als Kinder werden sie getrennt und beide denken der jeweils andere sei tot. Kyle kommt zum Emperator des Westens und weil ‚die Alten‘ sie als wichtig sehen, wird sie eine Prinzessin. Was den Imperator nicht davon abhält sie zu misshandeln. Eines Tages verkündet er, es sei Zeit die Prophezeiung der Alten zu erfüllen und sie würde jetzt den Prinz aus dem Osten kennenlernen, den sie heiratet.
Der Prinz und seine Leibwache sind vermummt, aber scheinen nett zu sein und am nächstn Tag reisen sie in einem Hovercraft ab. Auf der Reise lernt Kyle den Leibwächter besser kennen, der ihr Geschichten erzählt…

Es stimmt, es ist von Anfang an ersichtlich, dass einer der beiden Kaden ist und irgendwann ist auch klar, dass der Prinz sich als Leibwächter maskiert hat. Finde ich aber generell nicht schlimm.
Was mich viel mehr genervt hat waren logische Patzer: da essen sie, Kyle geht auf Deck trifft den Leibwächter und dann gehen sie frühstücken… auch die letzte Szene, wo alles aufgelöst wird, dreht sich etwas im Kreis, weil sie es eigentlich schon weiß, dann aber noch fragt und super erstaunt ist … Hätte wohl noch eine Runde Überarbeitung benötigt.

Aber wenn einen das nicht stört ist es trotzdem eine schöne kurze Geschichte.

Every Girl Does It von Rachel van Dyken

Every Girl Does ItEvery Girl Does It by Rachel Van Dyken

My rating: 3 of 5 stars

Niedliche, lustige Liebesgeschichte.
Amanda wird von dem Schul-Geek Preston vor versammelter Aula zum Prom eingeladen. Und jeder, der sowas schon mal erlebt hat (gut, vielleicht nicht ganz zu publik, aber dennoch), der weiß: die innere Stimme die schreit ’sag nein! sag nein!‘ und die Logik, die einem erklärt, dass der arme Kerl…. Furchtbar! Jedenfalls sagt Amanda, sie habe schon eine Verabredung, was komplett gelogen ist und natürlich am Abend des Balls auch rauskommt.

Einige Jahre später sitzt Amanda in der Kirche und hat gerade erlebt, wie ihr Freund bei der Frage ‚Hat jemand etwas gegen diese Verbindung einzuwenden‘ sich gemeldet hat und versucht hat die Braut zu überreden mit ihm durchzubrennen. Zu allem Überfluss beginnt es durch ein Handgerangel auch noch zu brennen und die Feuerwehr taucht auf. Und mit ihr der tollste Mann der Welt, der sich im Nachhinein als Preston herausstellt.
Ab da kommt es zu wilden Dialogen und witzigen Situationen bis die zwei sich endlich bekommen.

An einigen Stellen hat die Geschichte logische Fehler, aber nichts weltbewegendes. Allerdings finde ich es seltsam, dass ein 23-jährige schon Torschlusspanik hat – aber das ist wohl was typisch amerikanisches. Ihre Freundin hat ja auch schon im gleiche Alter mehr als ein Kind…

Ein gutes Buch für einen netten Nachmittag, wenn der Tag so richtig mies war.

Waltzing with the Wallflower-Serie von Rachel van Dyken

Waltzing with the Wallflower (Waltzing with the Wallflower, #1)Waltzing with the Wallflower by Rachel Van Dyken

My rating: 4 of 5 stars

Im Moment lese ich mich gerade durch alle Bücher von Rachel van Dyken durch und da war es nur eine Frage der Zeit bis ich zur ‚Waltzing with the Wallflower‘-Serie kam.

Wer historische Romane aus dem viktorianischen England mag, der wird die Reihe lieben – vielleicht auch nicht. Hier wird nicht viel über kleidung oder Anstandsregeln erklärt, es geht nämlich gleich los.
Die Zwillinge Ambrose und Anthony sind DIE Junggesellen im ton. Wen die zwei sich in der Saison aussuchen, der wird eine gute Partie machen. Aus Langeweile wetten sie, dass Ambrose es nicht schafft das nicht mehr ganz so junge Mauerblümchen Cordelia zum Star der Saison zu machen.
Ambrose ahnt aber nicht, dass Cordelia gar nicht in das Rampenlicht der Gesellschaft geschubst werden möchte – sie fühlt sich neben den Topfpflanzen ganz wohl.

Die äußerst selbstbewusste Cordelia bringt das Leben der Zwillinge durcheinander und am Ende (oder Anfang) wollen sich die Brüder sogar ihretwegen duellieren.

Wunderbar leicht und witzig geschriebene Kurzgeschichte!

Beguiling Bridget (Waltzing with the Wallflower, #2)Beguiling Bridget by Rachel Van Dyken

My rating: 4 of 5 stars

Ambrose hat noch nicht vergessen, wie sein Bruder ihn zu der Wette überedet hat – obwohl er glücklich verheiratet ist. Also schlägt er dem unaufmerksamen Anthony eine Wette vor, die der nur mit halbem Ohr hört und natürlich einschlägt.
Er hat 4 Wochen Zeit Bridget für sich zu gewinnen. Generell kein Problem für unseren Herzensbrecher, aber ihm passieren die unglücklichsten Unfälle in der Gegenwart der Auserwählten und sie nimmt ihn alles andere als ernst.
Um die Wette zu gewinnen – denn Anthony verliert nie! – erzählt er Bridget kurzerhand alles und die zwei gehen einen Pakt ein, den Anthony schon bald bereut.
Natürlich gibt es auch dieses Mal wieder ein Duell!

Kurzweilig, witzig und spritzig, wie der erste Teil.

Taming Wilde (Waltzing with the Wallflower, #3)Taming Wilde by Rachel Van Dyken

My rating: 4 of 5 stars

Taming Wilde ist der letzte Band der ‚Waltzing with the Wallflower‘-Trilogie und der einzige, der keine Kurzgeschichte ist.

Wir haben ja schon in den anderen Bänden Lady Gemma kennengelernt, die gebürhliche, schüchterne Tochter aus gutem Hause. Und ganz offensichtlich gab es einige Funken zwischen ihr und Collin. Aber ihr Bruder mochte Collin Wilde nicht und überhaupt ist der leider nicht elitär genug für Lady Gemma. Die wird kurzerhand auf’s Land verfrachtet und Collin bekommt ganz schreckliche Briefe.
Daraufhin beschließt er ein Herzensbrecher zu werden und nimmt sich Anthonys Tagebuch als Anleitung.

Alle Kapitel beginnen mit einem Auszug aus besagtem Tagebuch. Barney Stinson (How I met your mother) trifft auf Jane Austin. Legendär!
Ich habe mich königlich amüsiert und an manchen Stellen laut lachen müssen. Collin versucht wirklich alles, die Damen des ton zu verführen – aber selbst diejenigen, die schon in seinem Bett liegen, vergrault er noch.

Das beste der drei Bücher. Historisch wahrscheinlich komplett unwahrscheinlich, aber ein richtiger Lesespaß!