Ensnared von Rita Stradling

EnsnaredEnsnared by Rita Stradling

My rating: 3 of 5 stars

Ich habe eine Vorab-Version des Buches von Netgalley erhalten – daher kann sich noch einiges ändern.
In der Netgalley-Beschreibung stand etwas von ‚re-telling of the Beauty and the Beast‘. Das hat mich dazu gebracht das Buch zu lesen. Jetzt sollte ich allerdings mittlerweile wissen, dass es offensichtlich keine wirklich guten Neu-Erzählungen der Geschichte gibt…. Zumindest war diese hier mal was ganz anderes.

Alainns Vater ist ein Kontrukteut von Künsticher Intelligenz. Von einem reichen Mann hat er den Auftrag erhalten einen weiblichen Roboter mit künstlicher Intelligenz zu bauen. Alainns Vater hat auch bereits den Roboter gebaut, der genau wie Alainn aussieht: Rose. Die ist aber zu gut, um sie an den Auftraggeber zu schicken. Leider gibt es auch kein Geld mehr, um einen weiteren Roboter zu bauen. Daher kommt Rose auf die grandiose Idee Alainn an ihrer Stelle in den Turm von Lorcann.

Ich will nicht zu viel erzählen, aber da die Geschichte bekannt ist. Alainn und Lorcan (das Biest) verlieben sich. Und ab da wird es kompliziert….

Und nicht nur in der Geschichte – Lorcann verliebt sich in einen Roboter und hat auch Sex mit ihm. Jetzt kann man ihm zugute halten, dass er noch nie aus dem Turm raus kam und außer seinen seltsamen Eltern keine Menschen kannte. Trotzdem…
Alle Menschen in der Geschichte haben Macken – und keine kleinen. Der Vater ist Spielsüchtig, Alainn hat eine üble Geschichte in ihrer Vergangenheit, bei der ihre beste Freundin starb und Lorcanns offizielle Freundin (ja, und trotzdem hat er was mit einem Roboter…) hat soviele Phobien, dass sie eigentlich auch nicht aus dem Haus kann. Oh, und Lorcann kann nicht aus dem Turm, weil er nie draußen war und daher sein Immunsystem so schwach ist, dass er sich sofort alles einfangen würde. Das war mir persönlich etwas viel.
Dann habe ich nicht ganz verstanden, wieso der Vater ins Gefängnis gehen würde. Irgendwie wird das so erklärt, dass er durch die zu späte Auslieferung von Rose verhaftet werden würde. Kam mir etwas seltsam vor – erst recht, weil der Roboter ja fertig war und man ihn eigentlich hätte ausliefern können. Außer dass Rose halt nicht wollte, aber sie ist nun mal ein Roboter – ein intelligenter und lernender, aber immer noch eine Maschine….
Dann ist die Liebesgeschichte zwischen Alainn und Lorcan etwas kühl. Da fehlt irgendwie die Chemie. Die zwei sind weniger liebevoll miteinander, wie die Affen-Roboter mit Alainn. Und wieso sind die Affen so gut gelungen und das menschliche Modell nicht? Und wenn man die Möglichkeit hat Affen-Roboter mit künstlicher intelligenz zu schaffen, wieso können sie dann nicht sprechen?
Und wieso sagt Rosebud (der Computer, der den Turm überwacht/versorgt/etc), dass Alainn sie retten soll? Vor was? Rose war zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Spiel.

Also, eine Menge Fragen und einige Stolpersteine im Plot. Primär um die Spannung aufrecht zu erhalten. Hatte man doch im Hinterkopf, dass die Affen und Rosebud vielleicht nur verzaubert waren und in Wahrheit die Bediensteten des Turmes. Zumindest wurde darauf immer wieder angespielt. Darauf hätte ich verzichten können.

ABER: Mindestens zwei Extrasterne für die fantasievolle Umsetzung mit den Robotern.
Ich hätte das Buch sicher besser bewertet, wenn ich es nicht hohe Erwartungen an eineNeu-Erzählung von ‚die Schöne und das Biest‘ gehabt hätte.

Ich würde sagen: macht euch euer eigenes Bild. Alleine die Roboter-Aspekte der Geschichte sind das lesen Wert. Aber wenn daran nicht noch gearbeitet wird: erwartet keine bitter-süße, romantische, herzerwärmende Liebesgeschichte.

View all my reviews

Time’s Mirror (The Chronos Files #0,5) by Rysa Walker

Time's Mirror (The Chronos Files, #2.5)Time’s Mirror by Rysa Walker
My rating: 5 of 5 stars

Prudence Geschichte. Sie ist nicht, wie erwartet direkt bei Saul gelandet, sondern erst einmal bei Chronos in der Zukunft. Und da erfährt man einiges mehr über Saul und wundert sich noch mehr, ob der Mann noch alle Tassen im Schrank hat – will er nun die Welt retten oder einfach nur beweisen, dass er Recht hatte?
Pru lernt im Laufe der Geschichte auch Schwester und Mutter Prudence kennen und das ist wirklich gruselig, wenn man bedenkt, dass sie da ihrer Zukunft ins Auge blickt.
Ich hoffe, die Geschichte endet damit, dass Pru niemals den Zeitschlüssel gefunden hat. Denn sie scheint ein ganz nettes Mädchen zu sein.

Buch Nummer 3 ist schon vorbestellt und ich kann es kaum erwarten.

Time’s Edge (The Chronos Files, #2) von Rysa Walker

Time's Edge (The Chronos Files, #2)Time’s Edge by Rysa Walker
My rating: 5 of 5 stars

Katie versucht erst einmal Trey wieder zu finden – auch wenn sie da etwas zögerlich ist. Ihr Vater drängt sie irgendwann dazu, ihr versprechen einzulösen. Trotzdem ist das Verhältnis zwischen den beiden natürlich verändert. Und Trey ist auch die Hälfte der Zeit verreist.

Und dann hat Katie natürlich noch die Aufgabe die Schlüssel der anderen Zeitreisenden zu sammeln. Dabei hilft ihr Kiernan. Und das Verhältnis ist ebenso angespannt.
Es gibt spannende Geschichte von knutschenden Großeltern, einem Lynchmob, rasanter Flucht aus dem Gefägnis und Begegnungen mit ihrer Tante.

Es wird verwirrender und spannender. Nicht zu lezte, weil man sich wundert, wie das mit Kiernan und Katie ausgeht. Sie können eigentlich nicht zusammenkommen, weil sie aus verschiedenen Zeiten stammen und was passiert dann mit Kiernans Enkel? Also wird sie wohl bei Trey enden, aber das gefällt mir irgendwie auch nicht…. Ich kann den dritten Band kaum erwarten.

Was mir gefallen hat:
Die Geschichte mit dem Lynchmob und der Gefägnisflucht.

Was mir nicht so gut gefallen hat:
Bin mir nicht sicher, aber ich glaube, hier gab es ein paar kleinere Logikfehler oder ich habe nicht aufgepasst.

Time’s Echo (The Chronos Files, #1.5) von Rysa Walker

View all my reviews

Time's Echo (The Chronos Files, #1.5)Time’s Echo by Rysa Walker
My rating: 5 of 5 stars

Kiernans Geschichte aus einer Zeitlinie, die nicht mehr existiert.
Er ist Katie als Kind auf der Weltausstellung begegnet und hat sich immer gefragt, ob sie noch aus dem brennenden Höllen-Hotel herauskam. Da steht sie plötzlich vor ihm, auf dem Weg zum Sonntagskonzert auf der Farm. Der ältere Kiernan verliebt sich und gibt alles für Katie auf. Er zieht mit ihr zusammen. Wobei Katie zwar in seiner Zeit jeden Abend bei ihm ist, aber den Tag über Tage und Wochen in anderen Zeiten verbringt.
Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Cyristen zu Fall zu bringen.
Da verändert sich die Zeitlinie und seine Katie verschwindet für immer.

Es ist schön aus Kiernans Sicht die Dinge zu sehen. Der junge man aus der letzten Jahrhundertwende hat manchmal andere Ideen. Auch wenn er natürlich auch moderne Ansichten hegt.
Ich finde Kiernan angenehm, weil er seine eigene Zeit bevorzugt, auch wenn er in einer anderen Leben könnte – sehr bodenständig.

Schönes Füller-Buch zum zweiten Teil der Serie.

View all my reviews

Timebound (The Chronos Files, #1) – Im Wirbel der Zeit von Rysa Walker

Timebound (The Chronos Files, #1)Timebound by Rysa Walker
My rating: 5 of 5 stars

Katies Großmutter sagt sich an und das bringt erst einmal ihre Mutter aus dem Ruder. Bei einem gemeinsamen Abendessen entdeckt Katie einen schönen, blau leuchtenden Schlüsselanhänger bei den Sachen ihrer Großmutter, der außer ihr keinem besonders aufzufallen scheint. Die Großmutter ist schwer krank und möchte die letzten Monate, die ihr noch bleiben mehr mit ihrer Enkelin verbringen. Das gefällt ihrer Mutter nicht, aber letztendlich lässt sie sich darauf ein, dass Katie, die halbe Woche, die sie bei ihrem Vater verbringt auch genauso gut bei ihrer Großmutter verbirngen kann. Der Vater hat generell auch nichts dagegen, bei der Oma einzuziehen.
Aber dann erklärt Katies Großmutter ihr, dass sie eigentlich aus der Zukunft stammt. Ihr damaliger Lebensgefährte, Katies Großvater hat die Zeitreise-Zentrale zerstört und so sind sie und andere in den Jahrhunderten gestrandet, inklusive besagtem Großvater. Der versucht aber gerade die Zeitlinien zu verändern, so dass Katie einige Tage später ohne Eltern dasteht und nur überlebt, weil sie den Schlüsselanhänger ihrer Großmutter dabei hat.
Nun muss Katie selber sehen, wie sie die Zeitlinien so verändert, dass sich ihre Eltern begegnen. Dabei helfen ihr zwei junge Männer: Kiernan aus der Vergangenheit, der ebenfalls in der Zeit reisen kann und Trey in der Gegenwart, der zwar in seiner Zeit festsitzt, ihr aber trotzdem versucht zu helfen wo er kann.

Was mir an dem Buch gefallen hat:
Zeitreisen sind oft schwierig, wegen all der Verwirrungen, erst recht, wenn in den Zeitlinien gepfuscht wird. Das ist hier klar und deutlich erklärt und bisher habe ich keinen logischen Fehler gefunden.
Die Idee mittels Religion die Welt zu verändern/beherrschen finde ich passend -haben das zu unterschiedlichen Zeiten nicht viele versucht? Und versuchen das nicht auch immer noch welche?

Was mir nicht gefallen hat:
Da fällt mir höchstens ein, dass Trey etwas fade beschrieben ist und man Katie die große Liebe nicht so abnimmt.

Alles in allem musste ich mir sofort alle anderen Bücher der Reihe kaufen.

Spiel der Vergangenheit von Kim Kestner

Spiel der Vergangenheit (Die Zeitrausch-Trilogie, #1)Spiel der Vergangenheit by Kim Kestner
My rating: 3 of 5 stars

Alison wacht auf und etwas ist anders: ihr kleiner Bruder existiert plötzlich nicht mehr. Nicht einmal ihre Eltern erinnern sich an ihn. Und auch wenn er ihr permanent auf die Nerven ging, möchte sie ihn wieder haben.
Knall auf Fall wird sie dann aus ihrer Welt gezerrt und befindet sich ohne weitere Erklärungen in einem Labor und kurz danach auf der Show-Bühne. Ganz nach den großen Real-Doku-Was-Auch-Immer der heutigen Zeit, wird ihr erklärt, wenn sie es richtig anstellt, kann sie in der Zeit, in die sie zurück geschickt wird, ihren Bruder ‚retten‘. An ihre Seite bekommt sie Kai, einen mürrischen Kerl, der bereits seine Show hinter sich hat.

Das Konzept ist spannend, wenn auch nicht neu. Ob man nun in eine Arena geschickt wird, einen Track durch unbewohnbares Territorium, ein Labyrinth oder wie hier durch die Zeit – die Idee ist generell die gleiche: die Showmaster spielen mit den Teilnehmern und eigentlich haben sie von Anfang an keine Chance und selbt wenn sie überleben/gewinnen ist das kein Garant für ein glückliches Leben.

Die Twists im Plot waren mir zu vorhersehbar und sogar der letzte große Twist war dem aufmerksamen Leser schon vorher klar.

Nett, aber nichts wirklich neues. Außerdem finde ich es schade, dass offensichtlich deutsche Schriftsteller trotzdem ihre Storys in die USA legen – für die Zukunft des Buches vielleicht gut, aber so lange sie nicht übersetzte sind, schade.

End of Days (Penryn and the end of days #3) von Susan Ee

End of Days (Penryn and the End of Days, #3)End of Days by Susan Ee

My rating: 5 of 5 stars

Was ein Ende – sozusagen das Ende aller Tage….!

Ich musste allerdings den zweiten Band der Trilogie noch einmal lesen, weil ich die Details nicht mehr im Kopf hatte.
Also: Alcatraz ist voll mit Menschen, die entweder zu Locust (eigentlich ja Heuschrecken, aber hier eher Menschen mit Skorpionschwänzen und Flügeln) werden oder als deren Futter enden. Penryn sucht ihre Schwester, versucht die Menschen zu befreien und landet dabei als Accesoire des Erzengels Uriel auf einer Endzeitparty der Engel in deren neuem Horst.

Auch der dritte Band ist voll von Monstern – welchen mit sieben Köpfen oder nur Köpfen ohne Körper – einem Abstieg in die Hölle, einigen heißen Knutschereien mit einem Erzengel und einer epischen Schlacht.

Ich kann die Bücher nur empfehlen. Es sind die besten Endzeitbücher, die ich seit langem gelesen habe, ganz zu schweigen davon, dass es die ersten Bücher sind, in denen Engel vorkommen die ich persönlich mag.
Ich habe Engelbücher immer wieder versucht, aber irgendwie fand ich bisher alle anderen nur furchtbar kitschig, weil die Engel eigentlich nur Männer mit gutem Körperbau und zwei Flügeln sind – da kann man die Flügel gerne ganz weglassen.

Aber genug von schlechten Büchern – die drei Bücher um Penryn und Raffe sind alle spannend und das Ende hält alles, was die vorherigen Bücher versprochen haben. Mehr davon!