Splitterherz von Bettina Belitz

Splitterherz (Splitterherz, #1)Splitterherz by Bettina Belitz

My rating: 3 of 5 stars

Mit readfy gelesen.

Elisabeth Sturm muss von Köln in den Westerwald und das im Abi-Jahr. Aber ihr Vater hat eine neue Stelle als Leiter der PSychologischen Klinik und da lässt sich auch mit einem Hungerstreik nichts dran rütteln. Und das Kaff ist noch schlimmer als erwartet.
Und dann schläft sie dauernd ein. Sogar als sie auf den Bus wartet. Das ist alles nervig. Und es ist ja nicht so, als ob die Natur Ellie mehr Liebe entgegenbrächte als umgekehrt. Sie versucht sie sogar mit einem Unwetter zu töten. Aber da taucht ein Reiter aus den Sturmfluten auf und rettet Ellie.
Auch wenn ihr Retter Collin alles andere als nett ist – naja, er hat sie gerettet, das ist schon nett, aber ansonsten ist er arrogant und abweisend – kann Ellie sich nicht von ihm fernhalten.
Und das war ja schon immer das Rezept für Ärger….

Ich wollte das Buch lesen, seitdem ich es auf der Buchmesse im Veröffentlichungsjahr zum ersten Mal in der Hand hatte. Das Cover ist schön, der Titel klingt spannend…. ich kam aber nie dazu. Jetzt habe ich es auf readfy gefunden und da musste ich es lesen.

Letztendlich haben mich die ersten Kapitel des Buches an ‚Twilight‘ erinnert: Mädchen zieht unwillig in ein Kaff und da ist der Typ, der sie irgendwie anzieht und auch irgendwie nicht….
Gut, die Abwandlungen sind dahin, dass man nicht weiß, ob der Typ gut aussieht (nachher weiß man es) und dass Ellie in der Schule nicht sofort die neue Tolle ist (wird sie auch später nicht).
Dann passiert erst mal nicht viel… außer, dass sie dauernd müde ist und schläft. Wieso sie nicht mal zum Arzt geht ist mir schleierhaft – wenn ich so oft einfach einschlafen würde oder müse wäre hätte ich wahrscheinlich Angst irgendwas ernstes zu haben (oder tierischen Eisenmangel).
Dann habe ich am Ende des Buches das Problem, dass ich immer noch nicht weiß, wieso sie nun dauernd müde ist. War das nun Collin?
Und die andere Frage: woher kam denn nun die Spinne? Ist die zufällig bei ihr aufgetaucht und war praktisch oder ist die ihr geschickt worden?
Dann das Wetter: ist das zufällig immer so oder beeinflusst das jemand?
Und um ehrlich zu sein: ich befürchte das wird auch in den anderen 2 Bänden nicht geklärt.
Insgesamt hat Ellie null Ahnung von sich selbst- sie verstellt sich dauernd, findet das aber besser als sie selbst zu sein. Gut, das wird mit den Kindheitserklärungen erläutert, aber das kam mir wie nachträglich eingefügt vor. Vor allem, weil sie dann irgendwie doch nicht so einfühlsam ist, wie sie immer behauptet. Und dann ist das letzte, was sie will, einem Typ nachlaufen – sie macht es aber unaufhörlich. Und das auch noch ohne wirklichen Grund, denn sie streitet sich dauernd.

Um es kurz zu machen: Es gibe einiges an Umgereimtheiten. Ich bin jetzt auch nicht richtig versessen darauf die anderen Bände zu lesen. Ich werde es wahrscheinlich machen und hoffen, dass sie nicht so dahinplätschern, wie das erste.

View all my reviews