Himmelsfern von Jennifer Benkau

Himmelsfern (Himmelsfern, #1)Himmelsfern by Jennifer Benkau

My rating: 5 of 5 stars

Noa betritt eine U-Bahn und damit ändert sich alles in ihrem Leben.
Die U-Bahn entgleist und nur dadurch, dass sich ein junger Mann auf sie stürzt überlebt sie überhapt. Noch seltsamer ist, dass der junge Mann aus dem Krankenhaus verschwindet. Noa möchte sich unbedingt bei ihrem Schutzengel bedanken und dabei wird sie von drei durchgeknallten Jugendlichen entführt.

Das alles klingt so surreal, dass selbst Noa kaum mitkommt. Und es wird noch viel bunter.

Ich will gar nicht zu viel erzählen, aber die Geschichte ist unglaublich gut. Die Charaktere sind ausgefeilt und vielschichtig. Keine Klischees, aber auch kein Kitsch.

Unbedingt lesen!!!!!!

Advertisements

Clear: A Death Trippers Novel von Jessica Park

Clear: A Death Trippers NovelClear: A Death Trippers Novel by Jessica Park

My rating: 3 of 5 stars

Wahrscheinlich muss ich die komplette Review unter Spoiler-Alarm stellen… Seid gewarnt!

Ich habe selten ein so merkwürdiges Buch gelesen. Angefangen dabei, dass Jessica Park eigentlich immer über psychische Störungen schreibt und ich daher bis ca. zur Hälfte des Buches noch damit gerechnet habe, dass rauskommt, dass Stella irgendwelche Halluzinationen hat.
Dann der ganze erotische Kram rund um die Morde und den Tod… das fand ich alles verstörend. Daher auch nur 3 Sterne. Das Thema war mehr als makaber.
Allerdings ist es wieder genauso gut geschrieben, wie alle anderen Bücher der Autorin. Sie kann wunderbar Beziehungen beschreiben und das kommt auch hier wieder ganz deutlich zum Tragen und daher habe ich das Buch trotzdem fertig gelesen und spannend gefunden.

Also: alle, die es etwas makaber mögen, werden hier ihren Spaß haben. Für zartere Gemüter ist es allerdings schockierend.

Torn (Wicked #2)von Jennifer L. Armentrout

Torn (A Wicked Saga, #2)Torn by Jennifer L. Armentrout

My rating: 3 of 5 stars

Ich hatte lange auf den neuen Band gewartet und daher musste ich auch noch mal den ersten Band lesen, damit ich wieder auf dem Stand bin, das zweite Buch zu lesen.

Ivy ist also der Halbling und sie kann/will es Ren nicht sagen, weil der sie dann töten muss und das hat er ja alles schon mal mit seinem besten Freund durchgemacht.
Das ist aber nicht das einzige Problem: der Prinz ist auch hinter ihr her und braucht nicht mal zu suchen, weil er ihr Blut abgeleckt hat, kann er sie einfach so spüren.

Das alles muss sich ja zuspitzen und zu einer Katastrophe nach der anderen führen – und Tink hat auch noch eine Überraschung für sie im Ärmel.

Spannend, witzig, aber irgendwie zu viel kitschige Romantik. Zu viel Muskeln, Sixpacks und Augen….nichts gegen etwas Romatik und Sex in Fantasy-Büchern, aber wenn die badass Heldin immer wieder zum dahinschmelzenden Prinzeschen wird, wenn der Typ sie nur anguckt, dann nervt das. Das war schon im ersten Band so – hat mich damals offensichtlich nicht so gestört, ist mir jetzt aber wirklich zu viel geworden.

Wer mehr Romance als Fantasy möchte, der ist hier wahrscheinlich richtig.

Lady Midnight (The Dark Artifices #1) von Cassandra Clare

Lady Midnight (The Dark Artifices #1)Lady Midnight by Cassandra Clare

My rating: 5 of 5 stars

Vorbestellt und sofort gelesen! Endlich!

Es wurde ja genug vorab hype verbreitet, da war ich sehr gespannt auf das fertige Buch. Und bin sehr froh, dass es wirklich die Erwartungen erfüllt.

Emma und Julian leben mit den nicht-elfischen Blackthorne-Kindern im Los Angeles Institut. Leider ist der Onkel keine große Hilfe. Die Geschichte der zwei Brüder, die in das Elfenreich entführt wurden hat man in den Geschichten der Shadowhunter-Akademie ja schon erfahren.
Eines Tages stehen Elfen vor den Toren des Instituts und bieten die Rückkehr von Mark gegen die Hilfe der Schadowhunter bei der Untersuchung von Morden an Elfen an. So fangen Emma, Julian, Mark, Christina und der perfekte Diego an, die Morde zu untersuchen. Dabei müssen sie die Kinder betreuen und gegen Dämonen kämpfen, ganz zu schweigen von den schwierigen zwischenmenschlichen Beziehungen.
Mark hat schon zu lange im Elfenreich gelebt und es fällt ihm schwer sich einzugewöhnen. Julian ist eifersüchtig, denn er hat es sich nicht ausgesucht die Verantwortung für die Geschwister zu übernehmen, während Mark weg war. Christina und Diego haben eine Vergangenheit, die im Weg steht. Und Emma… nun ja, Julian ist ihr Parapatay – nicht Boyfriendmaterial. The law is hard, but it’s the law!
Wundervoll eingebaut: Edgar Alan Poes Geschichte.

Ich bin ein bischen aus allen Wolken gefallen, weil man hier nicht sieben Bücher lang warten muss, bis es zum Sex kommt… aber dann: das ist ja das Problem, nicht wahr?
Ich hoffe nur, dass Julian nicht zu einem Anakin Skywalker (wird das so geschrieben?) aufgebaut wird – der vor lauter Angst seine Lieben zu verlieren zur dunklen Seite übertritt. Denn er hat schon eine etwas verschlagene Ader – wie er am Ende den armen Nightshade in Teufels Küche bringt, um sich und die seinen aus der Affäre zu ziehen.
Und ich hoffe, Mark lässt sich nicht auf Emmas Vorschlag ein. Obwohl diese Scharade ja den shakespearianischen (??) Elfen, wie Puck doch gerade passen würde und somit Mark reizvoll erscheinen wird. Aber dann wird sein Bruder ihn wirklich hassen und dann….
Könnte sein, dass diese Geschichte in dunkle Gefilde trifftet…. wäre allerdings das erste Mal für Cassandra Clare und normalerweise findet sie eine leichtere Lösung.

Jetzt heißt es wieder warten…. Aber es gibt schon erste Snippets vom neuen Buch!
That void in your soul only the next book in the series can fill.

Die Suche beginnt (Die Chroniken der Seelenwächter, #1) von Nicole Böhm

Die Suche beginnt (Die Chroniken der Seelenwächter, #1)Die Suche beginnt by Nicole Böhm

My rating: 3 of 5 stars

Jess Mutter ist verschwunden. Ihre Tante und auch ihr Schutzgeist versuchen sie von der Suche nach ihrer Mutter abzuhalten, aber sie kann es nicht auf sich beruhen lassen und versucht den Geist eines Geistlichen heraufzubeschwören, der vielleicht mehr weiß.

Jaydee ist ein Jäger und er geniest die Jagd – das Spiel mit der Beute. Leider entkommt ihm diese und darunter leidet Jess fast. Aber dann wird Jess zu seiner Beute….

Dies ist der erste Teil der Seelenwächterchronik und man merkt es – zumindest hoffe ich, dass viele Lücken im Laufe der nächsten Bände gefüllt werden.
Mir wird zu viel mit Andeutungen gespielt – zu viel Lücken machen mich nicht neugierig, sondern nerven im Plot. Der Weltenaufbau wird zwar an manchen Stellen erläutert, aber irgendwie hat das mich nicht so überzeugt.
Der Schreibstil war auch nicht mein Ding.
Alles in allem war die Geschichte kurz, und einigermaßen solide, trotz der Lücken. Mich hat sie aber nicht überzeugt auch das zweite Buch zu kaufen.

Every Last Breath (The Dark Elements, #3) Every Last Breath von Jennifer L. Armentrout

Every Last Breath (The Dark Elements, #3)Every Last Breath by Jennifer L. Armentrout

My rating: 3 of 5 stars

Ich habe das Buch vor Monaten gelesen und komplett vergessen meine Meinung darüber zu hinterlassen. Sagt vielleicht auch schon einiges darüber aus.
Also schreibe ich mal auf, an was ich mich erinnere.
Nachdem im zweiten Buch Zayne eigentlich der Favorit war – ändert sich jetzt alles wieder um 180 Grad und Roth ist der Prinz der Herzen…. Das kam vielleicht nicht plötzlich, aber irgendwie seltsam. Vor allem weil Zayne leidet und Layla das alles plötzlich komplett durchschaut und … fand ich jetzt irgend wie nervig. Egal. Der Rest war ok, aber auch nicht so berauschend. Ich kann mich noch an den Auftritt der Erzengel erinnern und das am Ende alles gut ausgeht.
Manchmal ist das Final eben nicht so gut wie die Spannung, die dahin führt.
Schade, aber immer noch besser als manch anderes Buch. Und hey: Gargoyles! Das ist auf jeden Fall einen Stern mehr Wert.

Rogue (Relentless #3) von Karen Lynch

Rogue (Relentless #3)Rogue by Karen Lynch

My rating: 4 of 5 stars

Die Rezension wird nicht leicht – denn das Buch ist lang und voller unterschiedlicher Teile.

Nach dem Überfall auf die Festung der Mohiri ist Sara überzeugt, dass sie ihre Mutter finden muss, um den Meister zu finden und das am Besten alleine.
Natürlich ist ihre andere Hälfte Nikolas das alles andere als begeistert und fängt ernsthaft an, sie unter Beobachtung zu stellen. Das hält sie und Jordan (natürlich lässt die sich nicht davon abhalten bei der action dabei zu sein) zusammen auszubüchsen und unterwegs noch Peter und Roland einzusammeln. Mit Hilfe ihres gesichtslosen Freundes aus dem Internet David und dem Hacker/Dämon Kevlan sind sie Madeleine dicht auf der Spur. Dabei helfen sie sowohl friedlichen Dämonen, als auch Menschen und kämpfen gegen Magier, Dämonen und vor allem Vampire.

Spoiler-Alarm ab hier:
So, das ist vielleicht das erste Fünftel des Buches.
Danach kommt Sara in die Feen-Pubertät (dauert nur einige Wochen), dann muss sie trainiert werden, dann suchen sie wieder nach Madeleine, finden sie und sind kein bischen schlauer – dazwischen kommt es immer wieder zu Scharmützeln mit der bösen Seite – und irgendwann kommt es dann endlich zur endgültigen Bindung an Nikolas und gleich darauf zu einer Entführung der beiden durch den Meister und am Ende gibt es noch eine nezze Wendung.

Und das klingt nicht nur nach viel – das ist es auch.
Und die Übergänge sind manchmal etwas aprubt und auch etwas ausführlich. Man verliert fast den Faden, als Sara krank wird und es dann seitenweise nur noch um das Training geht.
Das macht das Buch etwas unausgewogen.
Aber generell ein guter Abschluss für diese wunderbare Welt.

Eine der wunderbarsten Serien, die in den letzten Jahren entstanden sind!