Long Way Home (Thunder Road #3) Katie McGarry

Long Way Home (Thunder Road, #3)Long Way Home by Katie McGarry

My rating: 5 of 5 stars

Im dritten Band der Thunder Road Reihe geht es um Chevvy und Violet. Die Geschichte der zwei wurde ja schon in den ersten zwei Bänden mit eingeflochten und natürlich habe ich daher besonders auf dieses Buch gewartet.

Chevvy sitzt zwischen den Stühlen: zum einen ist sein Großvater Chef der Terrors und sein Onkel der zweite Mann im MC. Er hat da eine Familientradition.
Zum anderen lebt er für Football und seine Mutter will ihn auf ein College schicken, damit aus ihm was wird.
Und dann ist da noch Violet, Chevvys Sandkastenliebe, die dem MC und somit auch Chevvy den Rücken gekehrt hat und mit aller Macht darum kämpft ihre Mutter und ihren Bruder aus den Fängen des MCs zu befreien – was bei beiden auf Gegenwehr stößt.
Da werden Chevvy und Violet von dem rivalisierenden MC entführt werden, bringt sie das wieder näher, aber es bringt sie auch noch mehr in Gefahr, als sie sich je vorgestellt haben.

Spannend und mit viel Herz geht die Geschichte um die zwei rivalisierenden MCs weiter. Und man bekommt weiteren Einblick in die Vergangenheit. Und es gibt ein unerwartetes Wiedersehen mit einem unserer Liebelinge aus der ‚Pushing the Limit‘-Serie. Das war ein besonderes Geschenk der Autorin. Ich liebe Crossovers!

Wer alle anderen Bücher von Katie McGarry gelesen und geliebt hat, wird dieses ebenfalls lieben!

Advertisements

P.S. I Still Love You by Jenny Han

P.S. I Still Love You (To All the Boys I've Loved Before #2)P.S. I Still Love You by Jenny Han

My rating: 3 of 5 stars

Nach der Katastrophe an Weihnachten, gibt sich Lara Jean Mühe Peter wieder für sich zu gewinnern. Und tatsächlich ist das einfacher als sie erwartet hat.
Aber damit haben die zwei noch lange nicht ihr Happy End – zum einen, weil dann das Buch nach 10 Seiten schon beendet wäre und zum anderen, weil das Leben eben nicht so ist.
Daher tauchen Gen und auch John wieder auf und machen den beiden das Leben nicht einfacher.

Also falls es sowas gibt: ich bin Team John…. Peter bekommt irgendwie keine Tiefe. Er ist der gutaussehende, smarte und gutgelaunte Typ, der selbst wenn er sich um seine Ex kümmert immer noch nicht überzeugend einen Charakter besitzt. Wohingegen John wirklich charmant ist und man viel über ihn erfährt.
Allerdings ist die Idee hinter Peter wahrscheinlich dass er ein gutes Gegenstück zu Lara Jean ist, die viel zu ernst ist.

Alles in allem ist der Roman nett, aber ich hätte mir für Peter etwas mehr gewünscht.

Riveted – kostenlos englische YA Bücher lesen

Ein weiterer Tip, wie man günstig Bücher lesen kann ist die Seite Riveted von Simon & Schuster. Der Verlag bringt unter anderem Cassandra Clare raus.

Jede Woche gibt es hier neue Bücher oder längere Leseproben zum online schmökern für jeweils 7-10 Tage. Allerdings findet man hier nur das Genre ‚Young Adult‘ und englischsprachige Bücher.

Manchmal haben sie echte Leckerbissen, die schon lange auf den Bestsellerlisten sind. Man muss aber regelmäßig gucken, sonst hat man im Zweifelsfall nur noch einen Tag zum Lesen.

Deeper we fall (Fall & Rise Serie Teil1) von Chelsea M. Cameron

Deeper We Fall (Fall and Rise, #1)Deeper We Fall by Chelsea M. Cameron

My rating: 5 of 5 stars

Ich liebe einfach alles, was Chelsea M. Cameron produziert! Ihre Charaktere sind immer überzeugend und man ist wie gebannt vom Geschehen!

Lottie’s beste Freundin wird bei einem Autounfall so schwer verletzt, dass sie auf dem Stand eines Kindes bleibt. Die zwei Parker-Brüder, die mit im Auto saßen sind mit kleineren Verletzungen davon gekommen. Zan, der Fahrer kam in eine Jugendstrafanstalt, Zack, der Beifahrer lebte seine Leben einfach weiter. Und Lottie? Die kommt einfach nicht über ihr schlechtes Gewissen hinweg, dass sie damals Lexie mit den angedrunken Brüdern hatte fahren lassen.
Lottie beginnt mir ihrem Zwillingsbruder das College. Ihre Mitbewohnerin im Studentenwohnheim hat nicht nur einen Tick für pinke Dinge, sondern auch Zack Parker als Freund. Lotties Welt bricht aber erst richtig aus den Fugen, als auch Zan ebenfalls im gleichen Studentenwohnheim auftaucht.
Die Geschichte ist vielleicht nicht tiefgründig, aber sie ist keinesfalls oberflächlich lau. Man kann die einzelnen Charaktere gut verstehen und fühlt jeden Zeile des Buches mit ihnen – so ist das Buch ein rundum gutes Erlebnis.
Unbedingt eine Leseempfhelung für alle!!!

Summer unplugged von Amy Sparkling

Summer UnpluggedSummer Unplugged by Amy Sparling

My rating: 3 of 5 stars

‚Summer unplugged‘ ist eine Teenie-Liebesgeschichte mit Disney-Happy-End.
Kann man mögen, oder auch nicht. Um nicht viel nachzudenken, ist die Geschichte sicher in Ordnung.

Bayleigh ist eine fürchterlich verwöhnte und dumme Göre, die von ihrer verzweifelten Mutter zu den Großeltern auf’s Land geschickt wird, um dort ohne Handy und Internet den Sommer zu verbringen. Dort soll sie vor allem Abstand zu ihrem Freund Ian zu bekommen, der mit anderen Mädchen rummacht, Oben-ohne-Fotos von ihr will und sich nicht dazu durchringen kann, eine feste Beziehung mit ihr einzugehen – ein richtiger Goldjunge also.
Bei den Großeltern lernt Bayleigh ihren Nachbarn kennen, den jungen (19? 20) Motocrossfahrer Jace. Der aus dem Motocrosszirkus rausgeflogen ist, weil er einen anderen Fahrer verprügelt hat und deshalb im Gefängnis gelandet ist.
Die zwei helfen sich über die langen Tage auf dem Land und am Ende zieht Jace sogar in die Nähe von Bayleigh.

Wie man vielleicht merkt, sind die Hauptpersonen mir nicht gerade ans Herz gewachsen. Ich finde auch die ganzen Probleme werden zwar angesprochen, aber dann wieder zur Seite gewischt, weil sie nicht wichtig sind. So bleibt die Geschichte oberflächlich.

Aber wenn es regnet und man sonst nichts zu lesen hat, ist es sicher eine nette Abwechslung. Oder wenn man ohne Handy und Internet im texanischen Hinterland endet …

Rule by Jay Crownover

Rule (Rule #1)Rule by Jay Crownover

My rating: 4 of 5 stars

Ich bin auf das Buch durch Aufmerksam geworden, da es in der Amazon-Hot 100 Liste auf Platz 3 war.
Die Beschreibung klang erst Mal banal: liebes Mädchen trifft auf Bad Boy. Nichts Neues, aber für unter 2 Euro: immer her damit!
Schnell stellt man fest: die Geschichte ist alles andere als banal. Hier geht es zwar auch um die Liebesgeschichte, aber im Vordergrund stehen die Beziehungen der zwei Hauptpersonen zu ihren Familien, bzw. dem Abnabelungsprozess von diesen ungesunden Familien.
Es wird ganz eindringlich beschrieben durch welche Höhen und Tiefen Shaw und Rule gehen müssen, um glücklich zu werden. Während Shaw sich quer legt, um es ihrer Familie und dem Rest der Welt Recht zu machen, damit sie geliebt wird, bekämpft Rule alles, was auch nur im entferntesten mit Gefühlen zu tun hat. Beide müssen erkennen, warum sie sind, wie sie sind und erst dann können sie versuchen sich zu ändern.
Die Geschichte wäre eigentlich 6 Sterne wert, aber …
Auch wenn Englisch nicht meine Muttersprache ist und ich sicher nicht alle Fehler finden würde, ist dass die erste Independent Autorin, bei der ich horrend viele Fehler gefunden habe. Punkt, Komma, Semikolon, Anführungsstriche? Manchmal einfach nicht vorhanden. Unabhängig von Fehlern wie, whole/hole, were/we’re/where, etc. An manchen Stellen muss man wirklich Fantasie aufbringen um zu verstehen, was der Satz aussagen soll. Und diese Fehler findet man nicht nur alle 100 Seiten, sondern jeden 5. Satz.
Es sagt einiges über dei Qualität der Story aus, dass ich sie zu Ende gelesen habe und auch am Ende noch begeistert bin. Wen es allerdings stört, der sollte die Finger davon lassen.

View all my reviews